Nächste Termine
  • Maschinistendienst / Fahrschule

    Sa, 15 August 2020 um 11:00 - 14:00

  • Übung Atemschutzgeräteträger

    Mo, 17 August 2020 um 19:30 - 21:30

  • Feuer Flitzer Übungsdienst

    Sa, 22 August 2020 um 10:00 - 12:00

  • Feuer Flitzer Übungsdienst

    Sa, 05 September 2020 um 10:00 - 12:00

  • Dienstabend

    Mo, 07 September 2020 um 19:30 - 22:00

Neubau Wache

06.08.20: Die Stahlkonstruktion entsteht

Heute konnte man schon aus der Ferne den Kran entdecken, der die Stahlträger auf das Gebäude hob. Beim genauen Hinsehen wurde deutlich, dass dies keine einfache Arbeit ist, denn der Kranführer musste die Träger auf das Dach, aber unterhalb der dort verlaufenden Hochspannungsleitungen entlang führen. Von unten gesehen war das eine knappe Angelegenheit. Jetzt nimmt das Gebäude mehr und mehr Form an.

05.08.2020: Obergeschoss fast fertig

Aus der heutigen Baubesprechung ging hervor, dass die Mauerarbeiten im 1.OG nahezu abgeschlossen sind und in den kommenden Tagen der Stahlbau beginnt. Jetzt kann man die Räumlichkeiten im Obergeschoss bereits besser einschätzen und in den nächsten Wochen haben wir dann auch ein Dach über dem gesamten Bau.

22.07.2020: Das Obergeschoss entsteht

Nach der Baubesprechung sind ein ganzer Schwung Fotos entstanden. Seit dem letzten Update wirken die Räume mit geschlossener Decke schon wieder ganz anders. Auch im Obergeschoss sind die ersten Räume zu erkennen. In den kommenden 2 Wochen soll dann das Obergeschoss fertig gemauert sein und die Stahlkonstruktion der Halle montiert werden.

08.07.2020: Letze Fotos ohne Betondecke

Heute zur Baubesprechung wurde klar, wie schnell es jetzt im Rohbau voran geht. Morgen werden die Betonelemente für die Decke verlegt, sodass übernächste Woche schon mit den Mauern im Obergeschoss begonnen werden kann. Anfang August kommt dann schon die Stahlkonstruktion für die Halle, sodass dann die kompletten Dimensionen sichtbar werden.

Hier einmal die Übersicht von oben und ein paar Eindrücke von den einzelnen Räumen:

26.06.2020: Grundsteinlegung

Auch wenn ein paar Wände bereits stehen, fand heute die offizielle Grundsteinlegung statt. Die Beschränkungen aufgrund von CoViD-19 ließen leider nur einen kleinen Kreis geladener Gäste zu. Mittels einer Zeitkapsel wurden einige Gegenstände für die Nachwelt konserviert und in Beton gegossen. Später wird hier die Treppe zum Obergeschoss ihren Platz finden.

Einen Presseartikel dazu gibt es hier:

24.06.20: Räume werden sichtbar

Bei der heutigen Baubesprechung zeigte sich, dass der Rohbau Erdgeschoss bis Monatsende fertig sein wird. Im Anschluss folgt dann die Betondecke sowie das Obergeschoss im Juli. Man kann bereits erkennen, welche Dimensionen die späteren Räumlichkeiten haben werden.

17.06.20: Erste Wände stehen

So langsam geht es vom Zweidimensionalen ins Dreidimensionale, die ersten Fragmente der Wände stehen! Bis Monatsende sollen die Wände des Erdgeschosses komplett aufgestellt sein.

12.06.20: Sohle betoniert

Heute wurde die Betonsohle der neuen Wache betoniert. In den vergangenen Tagen wurden die Heizkreise verlegt und angeschlossen. Anschließend wurden die Leitungen unter Druck gesetzt, um beim Betonieren nicht unter dem Gewicht des Betons zusammen gedrückt zu werden. Auf den Bildern kann man langsam erahnen, wie groß die neue Wache wird.

08.06.20: Vorbereitung Betonsohle

In den vergangenen Tagen wurde die Betonbewehrung weiter eingebracht, eine Holzverschalung erstellt und die Industrieflächenheizung installiert. In den kommenden Tagen wird dann die Betonsohle geschüttet.

27.05.2020: Entwässerung

In den letzten Tagen wurden die Abwasserleitungen für das Gebäude eingebracht und das Planum wieder geebnet. Im Laufe der Woche wird dann noch Bewehrung eingebracht und nächste Woche die Industrieheizung im Boden für die Fahrzeughalle verlegt. Anschließend wird dann die Sohle geschüttet.

23.05.2020: Fundamente

In der kurzen Woche vor dem Himmelfahrt-Wochenende wurden die Streifenfundamente für das Gebäude geschüttet.

14.05.2020: Bauzaun und Fundamente

Nachdem diese Woche der Bauzaun zur Sicherung der Baustelle errichtet wurde, haben heute die ersten Fundamentarbeiten stattgefunden.

Neben dem Bauzaun wurde auch etwas „Infrastruktur“ in Form von Baucontainern und einer Hygienestation bereit gestellt.

Ein Teil der Fundamentgräben ist sogar schon mit Baustahlkörben versehen, sodass diese in absehbarer Zeit mit Beton gefüllt werden können.

10.05.2020: Wochenrückblick

Diese Woche wurde jede Menge Kies in die Bugrube eingebracht und verdichtet. Der nächste Schritt wären dann die Fundamentarbeiten sowie das Einbringen von Rohrleitungen im Untergrund.

03.05.2020: Wochenrückblick

Heute gibt es einen kleinen Wochenrückblick. Diese Woche ist noch nicht allzu viel passiert. Nachdem letzte Woche die Erdarbeiten angelaufen sind, wurden diese Woche der Unterbau für die Kfz-Stellplätze vorbereitet und verdichtet. Außerdem sind die ersten Ladungen Sand als Unterbau für das zukünftige Gebäude angekommen. Weiterhin wurde noch Boden bis zur Grundstücksgrenze ausgehoben. Kommende Woche wird dann das Planum für das Gebäude fertig gestellt und anschließend mit den Streifenfundamenten begonnen.

22.04.2020: Tiefbau läuft an

Bereits letzte Woche wurde die Absteckung des zukünftigen Gerätehauses vorgenommen und eine erste Baubesprechung vor Ort abgehalten. Am 21.04.20 rückten dann die Radlader an, um den Untergrund für den Bau einer neuen Wache für die Feuerwehr Berkenthin zu ebnen. Auch ein Bauschild weist jetzt an der Bundesstraße aus Richtung Sierksrade kommend auf das Bauprojekt hin.

10.12.2018: Entwurf für das neue Gerätehaus

Wie bereits im letzten Artikel erwähnt, werden die Planungen für den Neubau des Berkenthiner Feuerwehrgerätehauses jetzt etwas konkreter.

Der Architekt hat die Entwürfe mit der Arbeitsgruppe „Gerätehaus“ abgestimmt und entsprechend abgeändert, sodass der jetztige Entwurf für den Bauantrag genutzt wird. Wir hoffen, dass die Arbeiten für das Gerätehaus dann im 1. Quartal 2019 beginnen können.

Und so könnte das neue Gerätehaus dann später aussehen (die Farbgebung ist nur symbolisch und noch nicht entschieden):

29.11.2018: Planung für neues Feuerwehrgerätehaus

Auf der letzten Gemeindevertretersitzung am vergangenen Montag wurde beschlossen, dass der Neubau des Feuerwehrgerätehauses möglichst zeitnah beginnen soll. Da aufgrund der derzeitigen wirtschaftlichen Lage mit weiteren Kostensteigerungen in der Baubranche zu rechnen ist, soll dieser Bau schnellstmöglich voran getrieben werden. Auch das bisherige Budget von 1,5 Mio Euro wird voraussichtlich nicht ausreichen, sodass weitere 150.000€ bewilligt wurden. Ein Architekt hat bereits mit den Planungen begonnen.

Hier geht’s zum Presseartikel