Kalender
30. Januar 2023
  • Dienstabend Drohne

    30. Januar 2023  19:00 - 21:00

1. Februar 2023
  • Jugendfeuerwehr Dienstabend

    1. Februar 2023  18:00 - 20:00

3. Februar 2023
  • Jahreshauptversammlung

    3. Februar 2023  20:00 - 23:30

6. Februar 2023
  • Dienstabend

    6. Februar 2023  19:30 - 22:00

8. Februar 2023
  • Jugendfeuerwehr Dienstabend

    8. Februar 2023  18:00 - 20:00

15. Februar 2023
  • Jugendfeuerwehr Dienstabend

    15. Februar 2023  18:00 - 20:00

22. Februar 2023
  • Jugendfeuerwehr Dienstabend

    22. Februar 2023  18:00 - 20:00

23. Februar 2023
  • Dienstabend

    23. Februar 2023  19:30 - 22:00

27. Februar 2023
  • Dienstabend Drohne

    27. Februar 2023  19:30 - 21:30

1. M├Ąrz 2023
  • Jugendfeuerwehr Dienstabend

    1. M├Ąrz 2023  18:00 - 20:00

6. M├Ąrz 2023
  • Dienstabend

    6. M├Ąrz 2023  19:30 - 22:00

8. M├Ąrz 2023
  • Jugendfeuerwehr Dienstabend

    8. M├Ąrz 2023  18:00 - 20:00

15. M├Ąrz 2023
  • Jugendfeuerwehr Dienstabend

    15. M├Ąrz 2023  18:00 - 20:00

22. M├Ąrz 2023
  • Jugendfeuerwehr Dienstabend

    22. M├Ąrz 2023  18:00 - 20:00

29. M├Ąrz 2023
  • Jugendfeuerwehr Dienstabend

    29. M├Ąrz 2023  18:00 - 20:00

Aktuelles

Umzug

In K├╝rze ist es soweit, am kommenden Samstag, den 21. Januar 2023 ziehen wir endlich in die neue Feuerwache ein. Wir waren in den letzten Wochen sehr flei├čig und haben den Umzug soweit vorbereitet, sodass wir den neuen Standort beziehen k├Ânnen. Auch wenn noch nicht alle Restarbeiten abgeschlossen sind und noch ein paar M├Ąngel abgestellt werden m├╝ssen, ist die Zeit gekommen jetzt weiter nach vorn zu blicken und unser erstes eigenes Feuerwehrger├Ątehaus zu beziehen. Sobald dann auch die restlichen Arbeiten abgeschlossen sind und die Temperaturen wieder steigen, wird noch eine offizielle ├ťbergabe gefeiert.

Bundesweiter Warntag

Am Donnerstag, den 08. Dezember 2022 um 11 Uhr werden bundesweit die System zu Warnung der Bev├Âlkerung getestet. Dazu z├Ąhlen neben den Sirenen und diversen Durchsageanlagen auch die WarnApp NINA, sowie eine benachrichtigung auf Smartphones per Cell Broadcast.

Weitere Informationen entnehmen Sie gern dem angef├╝gten Schreiben:

Lebendiger Adventskalender 2022

Am Freitag, den 16.12.2022 um 18:30 Uhr ├Âffnet die Feuerwehr ihr „T├╝rchen“ des Adventskalenders am alten Feuerwehrger├Ątehaus Am Schart 16.

Bei Gl├╝hwein oder Kakao und Weihnachtsgeb├Ąck werden wir uns gem├╝tlich auf die Weihnachtszeit einstimmen.

Es ist jeder herzlich willkommen!

Winterfestmacherfest

Am vergangenen Samstag haben wir uns zu unserem allj├Ąhrlichen „Winterfestmacherfest“ getroffen. Wie jedes Jahr im November wird nach einem deftigen Fr├╝hst├╝ck die Fahrzeughalle vern├╝nftig aufger├Ąumt und die Fahrzeuge winterfest gemacht. Nachdem alles gereinigt und gepr├╝ft wurde, ging es dann zum gem├╝tlichen Teil ├╝ber. Bei Pommes / Currywurst mit selbstgemachter So├če konnte man den Tag bei einem Kaltgetr├Ąnk ausklingen lassen. Allerdings war diese „Nachbesprechung“ dieses Jahr recht kurz, da viele Kameraden noch weitere Termine, u.a. am Abend eine Brandsicherheitswache im Sportzentrum hatten.

An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an die Organisatoren Patrick und Simon f├╝r die super Verpflegung!

├ťbung TH Baum 10.10.2022

Am gestrigen ├ťbungsdienst hatten wir einen Baum der Gemeinde zur Verf├╝gung gestellt bekommen, um die Kameraden im Umgang mit der Motors├Ąge zu schulen. Der Baum war bereits vorgesch├Ądigt und grenzte an ein Wohngebiet, sodass die F├Ąllung auch der Pr├Ąvention eines m├Âglichen Sturmschadens diente. Au├čerdem konnte nicht ausgeschlossen werden, dass weitere ├äste von dem Baum auf den Feldweg fallen. Zur Sicherheit wurde der Baum mittels Bandschlingen auf Spannung gehalten, damit er vom Wohngebiet weg auf ein angrenzendes Feld fallen konnte. Zwei Kameraden, die beruflich im Umgang mit der S├Ąge geschult sind, ├╝bernamen die Koordination der F├Ąllung des Baumes. Die anderen Kameraden mit vorhandenem Kettens├Ągenlehrgang ├╝bernahmen dann die Zerteilung f├╝r den Abtransport.

Serverausfall beim Provider

Ein technischer Defekt beim Webhoster hat am Abend des 05.September die Website der Feuerwehr, sowie noch zwei weitere Internetauftritte des Webmasters lahmgelegt. Nach Kontaktaufnahme mit dem technischen Support waren alle Webseiten heute um kurz nach 10 Uhr wieder erreichbar. Nat├╝rlich passieren solche Pannen, wenn das ├Âffentliche Interesse (in diesem Fall durch die gestrige Einsatz├╝bung) gro├č ist.

Wir entschuldigen uns daf├╝r und hoffen in Zukunft auf m├Âglichst wenige Ausf├Ąlle.

Impressionen ├ťbungsdienste

Wir haben mal ein paar Eindr├╝cke vom Atemschutz├╝bungsdienst und unserem Donnerstags-Dienst festgehalten:

├ťbungsdienst: Fl├Ąchenbrand

Am gestrigen Montag haben wir auf unserem Dienstabend den wassersparenden Einsatz bei einem Fl├Ąchenbrand ge├╝bt. Es waren drei Trupps unter Atemschutz eingesetzt. Auch wenn wir mit zweimal 2000 Litern Wasser auf unseren L├Âschfahrzeugen sehr gut ausgestattet sind, gilt es, sparsam zu sein, denn in der Feldmark sind Wasserentnahmestellen eher selten zu finden. Parallel zu der Brandbek├Ąmpfung wurden 2 Kameraden auf der neuen EFA im Umgang mit der neuen Technik eingewiesen.

├ťbergabe ELW

Am vergangenen Freitag wurde unsere „EFA“ offiziell von der Gemeinde an die Feuerwehr ├╝bergeben. Jetzt sind wir gut gewappnet f├╝r gr├Â├čere Einsatzlagen und k├Ânnen die Einsatzleitung bestm├Âglich unterst├╝tzen. Dies gilt sowohl f├╝r Eins├Ątze in Berkenthin, als auch im Amtsbereich. Dar├╝ber hinaus ist das Fahrzeug auch in einen technischen Zug der 3. Feuerwehrbereitschaft des Kreises Herzogtum Lauenburg als F├╝hrungsfahrzeug eingeteilt.

Vor rund 60 G├Ąsten aus der Feuerwehr Berkenthin, der Gemeindevertretung Berkenthin sowie den Wehrf├╝hrungen der Amtsgemeinden nebst Amtwehrf├╝hrung und einer Delegation aus den Feuerwehren Ratzeburg und Kropp konnte der B├╝rgermeister Friedrich Thorn den Fahrzeugschl├╝ssel samt eines kleinen Pr├Ąsentes an den Wehrf├╝hrer Sascha Papalia ├╝bergeben.

Wir bedanken uns bei der Gemeinde und auch bei den G├Ąsten f├╝r die zahlreichen Geschenke zur Fahrzeug├╝bergabe. Die Feuerwehren des Amtes beschafften zwei Akkustrahler auf einem Stativ als zus├Ątzliche Beladung f├╝r das Einsatzfahrzeug.

Hier geht es zu den technischen Details des Fahrzeuges.

Neue Fotos von der EFA

K├╝rzlich war wieder der Blaulichtfotograf Jan H├╝mpel bei uns und hat ein paar Fotos von der neuen EFA geschossen. Bereits im Januar 2022 hatte Jan unsere anderen Einsatzfahrzeuge abgelichtet. Ein paar der entstandenen Fotos m├Âchten wir nat├╝rlich nicht vorenthalten. Danke f├╝r die tollen Fotos Jan!

Ankunft unseres neuen ELW

Am heutigen fr├╝hen Montag machte sich eine Delegation aus 3 Kameraden auf den Weg nach Haren im Emsland zum Aufbauhersteller BOS Mobile Systeme.

Gegen 19:30 Uhr kamen dann unser MTW zusammen mit der neuen EFA (EinsatzF├╝hrungAmt) am Ortseingang B208 an der neuen Wache an. Dort wurden sie von unseren Kameraden und den anderen beiden Fahrzeugen HLF20 und LF16 standesgem├Ą├č empfangen.

Die Planung f├╝r das Fahrzeug begann bereits 2018. Im Dezember 2020 wurde dann endlich die Ausschreibung ver├Âffentlicht, worauf wir im Mai 2021 eine Auftragsbest├Ątigung der Firma BOS Mobile bekamen. Am 20.09.2021 fuhren wir bereits mit einer Delegation ins Emsland zur ersten Baubesprechung. Nach gut 1,5 Jahren Bauzeit ist das Fahrzeug nun endlich ausgeliefert worden.

In K├╝rze werden wir dann mit der Ausbildung starten, damit wir das Fahrzeug auch effektiv im Einsatz nutzen k├Ânnen.

Dienstabend 19.05.2022

Seit ein paar Wochen bieten wir neben unseren gewohnten Montagsdiensten einmal monatlich auch einen Dienst am Donnerstag an. Der Vorstand hat sich dazu entschieden, um die ausgefallenen Dienste und Ausbildungsinhalte w├Ąhrend der Coronapandemie etwas abzufedern und den Kameraden die M├Âglichkeit zu geben, eventuell verlernte Ausbildungsinhalte aufzufrischen. Leider ist das noch nicht bei allen Mitgliedern der Feuerwehr verinnerlicht worden, denn am letzten Dienst fanden sich nur 6 Kameraden ein. Die geplanten ├ťbungsinhalte mussten sowieso aufgrund einer Schlechtwetterfront aufgegeben werden, sodass an diesem Dienst alternativ eine kleine Funk├╝bung mit einem Fahrzeug durchgef├╝hrt wurde. Die Kameraden mussten Koordinaten in Karten ├╝bertragen und bei den angefahrenen Stationen Fragen beantworten. Die Koordinaten und Fragen/Antworten wurden dann per Funkger├Ąt ├╝bermittelt. Dar├╝ber hinaus konnte der Maschinist wertvolle Fahrpraxis auf dem Fahrzeug sammeln.

Jahreshauptversammlung 2022

Am letzten Freitag (22.04.2022) konnte die diesj├Ąhrige Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Berkenthin durchgef├╝hrt werden.

Um 20:00 Uhr er├Âffnete Wehrf├╝hrer Sascha Papalia die Jahreshauptversammlung 2022 im Sportzentrum in Berkenthin. Begr├╝├čt werden konnten unter anderem die zweite stellvertretende B├╝rgermeisterin Heike Brauer, der Ehrenb├╝rgermeister Berkenthins Hans-Joachim Speth, die anwesenden Mitglieder der Gemeindevertretung, der stellvertretende Amtswehrf├╝hrer Heiko Kr├Âger, der Feuerwehrmusikzug Berkenthin/ Krummesse unter der Leitung von Hajo Koglin, Mitglieder der Landjugend Berkenthin, die Kameraden der Partnerwehr der FF Parkentin, die anwesenden Kameraden der eigenen Jugendfeuerwehr, weitere G├Ąste sowie die eigenen Feuerwehrkameraden.

Durch die Versammlung wurde durch den alten Wehrf├╝hrer Andr├ę Papalia sowie den neuen Wehrf├╝hrer Sascha Papalia gef├╝hrt.

Andr├ę Papalia berichtete von den Einsatzzahlen der Jahre 2020 sowie 2021.

Im Jahr 2020 galt es insgesamt 28 Eins├Ątze abzuarbeiten, im Jahr 2021 hingegen waren es „nur“ 23 Eins├Ątze. Hierzu z├Ąhlten Br├Ąnde, Technische Hilfeleistungen sowie Notfalleins├Ątze der First-Responder-Einheit. Pandemiebedingt waren in beiden Jahren weitaus weniger Eins├Ątze zu verzeichnen als in den Vorjahren.

Bei den Eins├Ątzen stach der Katastropheneinsatz in der Zeit vom 20.07. – 25.07.2021 in Bad Neuenahr-Ahrweiler heraus. Hierzu zollte Andr├ę den dort im Einsatz gewesenen Kameradinnen und Kameraden der eigenen Wehr den h├Âchsten Respekt.

Der interessanteste Teil seines Berichts war jedoch die Berichterstattung ├╝ber das Voranschreiten der Fertigstellung der neuen Feuerwehrwache. Hier berichtete Andr├ę, dass der Neubau bis zum Ende 2020 voll im Zeitplan war und gut voran kam. Jedoch nahmen im Jahr 2021 die Probleme mit verschiedensten Gewerken sowie dem Architekten zu, sodass sich eine massive Bauverz├Âgerung von ann├Ąhernd neun Monaten ergab. Nach einem Wechsel des Architekten zu Beginn des Jahres 2022 ger├Ąt die Fertigstellung der neuen Wache jedoch wieder in greifbare N├Ąhe. Andr├ęs Hoffnung ist, wenn noch einige Kleinigkeiten erledigt werden, dass im Juni bzw. Juli diesen Jahres eingezogen werden kann.

Der stellvertretende Wehrf├╝hrer Christoph Sch├╝tt berichtete von den erbrachten Eigenleistungen der Wehr seit Beginn des Neubaus. Hierzu z├Ąhlten unter anderem:

  • die F├Ąllung von B├Ąumen, die ein gefahrloses Auffahren auf die B208 verhinderten
  • die Besorgung von diversem Inventar f├╝r die sp├Ątere Nutzung
  • die Pflasterung einer Zuwegung zu den Containern
  • die Installation der Fassadenbeschriftung und des Atemschutzger├Ątetr├Ągers
  • der Anbau eines Rammschutzes zum Lager sowie einer entsprechenden Absturzsicherung
  • der Anbau von Handl├Ąufen im Bereich der Treppe zum ersten Obergeschoss
  • der Versiegelung der Fensterb├Ąnke
  • u. v. m

Ferner konnte Christoph ├╝ber die Neubeschaffung des Einsatzleitwagens (EFA = EinsatzF├╝hrung Amt) berichten. Nach vielen Besichtigungen von vergleichbaren Fahrzeugen u. a. bei der Freiwilligen Feuerwehr Ratzeburg, der Freiwilligen Feuerwehr Kropp oder bei der Technische Einsatzleitung des Kreises Stormarn, stimmte die Gemeinde im August 2020 einer Neubeschaffung zu. Im Mai 2021 wurde die Auftragsbest├Ątigung an die Firma BOS Mobile Systeme versandt. Im September 2021 die Baubesprechung mit der Kl├Ąrung letzter Details vorgenommen werden. Mit einer Auslieferung des Fahrzeugs kann im Juni 2022 gerechnet werden.

In den aktiven Dienst wurde der Kamerad Jan Hendrik Clau├čen ├╝bernommen. Jan Hendrik ist bereits seit 2013 Mitglied der ortseigenen Jugendfeuerwehr gewesen und wurde nachdem er das 18. Lebensjahr vollendet hat in den aktiven Dienst ├╝bernommen.

Die einzige Wahl, die an diesem Abend vorgenommen werden musste, war die Wahl eines neuen Kassenpr├╝fers f├╝r die Dauer von zwei Jahren. Der Kamerad Tim-Alexander Bartels stellte sich hierf├╝r bereit und konnte einstimmig gew├Ąhlt werden.

Auch Bef├Ârderungen standen auf der Tagesordnung.

Die Kameradin Gina L├╝hrs wurde aufgrund ihrer Funktion der stellvertretenden Leiterin der Kinderabteilung zur Hauptfeuerwehrfrau 3 Sterne bef├Ârdert.

Nach Absolvierung des Lehrgangs Gruppenf├╝hrung an der Landesfeuerwehrschule Schleswig-Holstein in Harrislee wurde die Kameradin Meike Adamsky zur L├Âschmeisterin bef├Ârdert.

Durch den Abgesandten des Kreisfeuerwehrverbandes Herzogtum-Lauenburg J├╝rgen Lempges wurde der Kamerad Simon Raphael nach absolvierten Lehrg├Ąngen an der Landesfeuerwehrschule sowie aufgrund seiner Funktion als Gruppenf├╝hrer zum Oberl├Âschmeister bef├Ârdert.

Die Kameraden Christoph Sch├╝tt und Sascha Papalia wurden nach absolvierten Lehrg├Ąngen bzw. aufgrund ihrer Funktion jeweils zum Oberbrandmeister bef├Ârdert.

F├╝r die Mitgliedschaft von 10 Jahren wurde die Kameradin Gina L├╝hrs geehrt.

F├╝r die Mitgliedschaft von 20 Jahren wurde der Kamerad Marco Block geehrt.

F├╝r 40-j├Ąhrige aktive Mitgliedschaft wurden die Kameraden J├╝rgen Adamsky und Andr├ę Papalia geehrt.

Mit dem Brandschutz-Ehrenzeichen in Silber am Bande f├╝r 25-j├Ąhrige aktive Mitgliedschaft in der Feuerwehr wurden die Kameraden Maleika Stein und Sven Radau durch J├╝rgen Lempges geehrt.

Mit dem Brandschutz-Ehrenzeichen in Gold am Bande f├╝r 40-j├Ąhrige aktive Mitgliedschaft in der Feuerwehr wurden die Kameraden J├╝rgen Adamsky und Andr├ę Papalia durch J├╝rgen Lempges geehrt.

Dies sollte jedoch noch nicht das Ende der Ehrungen bedeuten.

J├╝rgen Lempges bat Andr├ę Papalia nochmals nach vorne zu sich ans Rednerpult. Er hatte eine besondere Ehrung vorzunehmen.

Doch J├╝rgen begann mit der Ehrung eingereichten Laudatio.

Andr├ę Papalia ist seit dem 01.11.1981 Mitglied in der Freiwilligen Feuerwehr. Eingetreten in die FF Niendorf bei Berkenthin; im Februar 1984 gewechselt in die FF Berkenthin.

In seiner Feuerwehrlaufbahn bekleidete Andr├ę diverse Positionen innerhalb der FF Berkenthin. Angefangen als Fahrer/Maschinist ├╝ber die Funktion des Gruppenf├╝hrers sowie Atemschutzger├Ątewartes bis zur Funktion des Wehrf├╝hrers die er von Februar 2003 bis Oktober 2021 bekleidete.

Andr┬┤├ę ist zus├Ątzlich seit 2003 ununterbrochen im Bereich der Truppmannausbildung auf Amtsebene t├Ątig. 2006 gr├╝ndete er die First-Responder-Einheit mit und war eines der ersten Mitglieder die sich in diesem Bereich ausbilden lie├čen.

Hinzu kommen die Funktionen des Amtswehrf├╝hrers des Amtes Berkenthin seit September 2016 sowie des Zugf├╝hrers des 3. Zuges der 3. Feuerwehrbereitschaft seit Juli 2017.

Andr├ę konnte in seiner Zeit als Wehrf├╝hrer viele Dinge erreichen. Dazu z├Ąhlen unter anderem:

  • die Gr├╝ndung einer Jugendfeuerwehr im Jahr 2007
  • die Gr├╝ndung einer Kinderabteilung im Jahr 2019
  • die komplette Erneuerung des Fahrzeugparks der Feuerwehr
  • zwei An-/Erweiterungsbauten am Standort Am Schart 16
  • die Realisierung eines Neubaus f├╝r die Feuerwehr
  • die Ersatzbeschaffung eines neuen Einsatzleitwagens auf den Weg gebracht
  • bei der Erstellung der Amtskonzepte mitgewirkt und diese als Amtswehrf├╝hrer weitergef├╝hrt bzw. ausgeweitet
  • die 100-Jahr-Feier im Jahr 2009 geplant und durchgef├╝hrt

Aufgrund dieser hervorragenden Leistungen im Bereich des Feuerwehrwesens konnte J├╝rgen Lempges Andr├ę Papalia das Schleswig-Holsteinische Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold verleihen.

Dieses wird innerhalb des Kreisfeuerwehrverbandes Herzogtum Lauenburg j├Ąhrlich an maximal eine/n Kameradin/Kameraden verliehen.

Doch das Ende der Fahnenstange war f├╝r Andr├ę doch noch nicht erreicht.

Wehrf├╝hrer Sascha Papalia bat ihn abermals nach vorne.

Sascha hob hervor, dass f├╝r Andr├ę die Feuerwehr immer an erster Stelle kam bzw. noch immer kommt. Dies stellt Andr├ę vor allem beim Neubau des Ger├Ątehauses noch immer unter Beweis. Andr├ę hat seit Baubeginn an diversen Baubesprechungen, Meetings mit Fachfirmen, Erbringen von Eigenleistungen u. v. m. seine Freizeit investiert, um ein Vorankommen des Neubaus und einen m├Âglichen Einzug verwirklichen zu k├Ânnen.

Wehrf├╝hrer Sascha Papalia verlas die Urkunde und verlieh Andr├ę aufgrund seiner Verdienste um das Feuerwehrwesen in der Freiwilligen Feuerwehr Berkenthin den Titel des Ehrenwehrf├╝hrers der Feuerwehr.

Hierzu wurden ihm zwei Pr├Ąsente ├╝berreicht. Ein Gutschein ├╝ber einen Flug mit einem Gyrocopter sowie ein goldener Feuerwehrhelm samt Halterung.

Unter Punkt verschiedenes hatte Ehrenwehrf├╝hrer Andr├ę Papalia nochmal das Wort.

Andr├ę bedankte sich bei allen Kameraden f├╝r die letzten fast 19 Jahre als Wehrf├╝hrer der Freiwilligen Feuerwehr Berkenthin. Ebenso sprach er der Gemeinde seinen Dank f├╝r die vertrauensvolle Zusammenarbeit aus.

Trotz Aufs und Abs w├Ąhrend seiner Zeit als Wehrf├╝hrer betonte er, dass es wichtig sei nicht ├╝bereinander sondern miteinander zu sprechen, um Probleme schnellstm├Âglich aus der Welt schaffen zu k├Ânnen.

Zum Abschluss seiner Rede bedankte er sich nochmal separat bei seiner Ehefrau Inge, mit der er fast seine komplette Feuerwehrzeit zusammen verbracht hat. Inge hat ihn immer den R├╝cken gest├Ąrkt und ihn bei all seinen T├Ątigkeiten unterst├╝tzt.

Als Dank ├╝berreichte er seiner Inge 19 rote Rosen f├╝r knapp 19 Jahre Beistand in der Funktion des Wehrf├╝hrers.

Zum Abschluss des Abends hatte jedoch der Feuerwehrmusikzug Berkenthin/ Krummesse noch etwas f├╝r Andr├ę vorbereitet. Nach kurzer Ansprache von Musikzugf├╝hrer Hajo Koglin in dem er Andr├ę Danke f├╝r die letzten gemeinsamen 19 Jahre Aussprach, durfte Andr├ę den Musikzug beim Traditionsmarsch, dem 162er (L├╝becker) dirigieren.

Dies war jedoch noch nicht alles seitens des Musikzuges. Auch hatten Sie keine Kosten und M├╝hen gescheut und ein besonderes St├╝ck f├╝r Andr├ę einstudiert. Zum Abschluss des Abends spielte der Feuerwehrmusikzug – als Urauff├╝hrung – nur f├╝r Andr├ę „Auf der Reeperbahn nachts um halb eins“.

Dienstabend technische Hilfe

An unserem letzten Dienstabend am Donnerstag haben wir uns mal wieder der technischen Rettung bei verunfallten PKW gewidmet. In einer kleinen Gruppe von 8 Feuerwehrangeh├Ârigen konnten wir so verschiedene Rettungstechniken bei einem auf dem Dach liegenden PKW trainieren.

Fotoshooting Januar 2022

Vergangenen Samstag hatten wir einen „Blaulichtfotografen“ zu Gast, der gern unsere Fahrzeuge ablichten wollte. Diesem Gefallen sind wir gern nachgekommen. Hier ist das Ergebnis:

Sobald wir unsere neue Wache bezogen haben und der neue ELW ├╝bergeben wurde, werden wir im Sommer noch ein paar sch├Âne Fotos anfertigen (lassen).

Vielen Dank f├╝r die Fotos an Jan H├╝mpel!

Lebendiger Adventskalender

Am Freitag, den 10.12.2021 um 18:30 Uhr ├Âffnet die Feuerwehr ihr „T├╝rchen“ des Adventskalenders am Feuerwehrger├Ątehaus Am Schart 16.

Bei Gl├╝hwein oder Kakao und Weihnachtsgeb├Ąck an der frischen Luft werden wir uns gem├╝tlich auf die Weihnachtszeit einstimmen.

Willkommen ist jeder, idealerweise wird aus hygienischen Gr├╝nden die eigene Tasse mitgebracht.

Neue Clips zum Hochwassereinsatz

Unser Kamerad Christopher Kirschbaum hat aus den Fotos vom Hochwassereinsatz im Juli 2021 im Ahrtal 2 kurze Clips zusammengeschnitten, die wir hier pr├Ąsentieren:

Neuer Gemeindewehrf├╝hrer vereidigt

Am gestrigen Montag, den 15.11.2021 ist der neue Gemeindewehrf├╝hrer Sascha Papalia auf der Gemeindevertretersitzung von B├╝rgermeister Friedrich Thorn in das Verh├Ąltnis eines Ehrenbeamten vereidigt worden. Bereits vor zwei Wochen wurde Sascha Papalia bei der Mitgliederversammlung der Feuerwehr Berkenthin am 29.10.2021 zum neuen Gemeindewehrf├╝hrer gew├Ąhlt. Mit der Zustimmung der Gemeindevertretung und der Vereidigung ist er ab sofort der neue Wehrf├╝hrer der Gemeinde Berkenthin.

Mitgliederversammlung

Am vergangenen Freitag, den 29.10.2021 fand eine au├čerordentliche Mitgliederversammlung der Feuerwehr Berkenthin statt. Da aufgrund der Pandemie im Februar die Jahreshauptversammlung ausfallen musste, wurde der bisherige Wehrf├╝hrer Andr├ę Papalia ├╝ber seine regul├Ąre Amtszeit hinaus vom Landrat kommissarisch bis zum 31.12.2021 eingesetzt.

Aufgrund seiner Doppelfunktion als Amts- und Gemeindewehrf├╝hrer, trat Andr├ę Papalia nicht erneut zur Wahl an. In der Versammlung, die ├╝berwiegend vom Tagesordnungspunkt „Wahlen“ dominiert wurde, gab es folgende Wahlergebnisse zu verk├╝nden:

Gemeindewehrf├╝hrer: OLM Sascha Papalia

Zugf├╝hrer: OLM Marco Block

Gruppenf├╝hrer: LM Simon Raphael, HFM3* Patrick Adamsky

stv. Gruppenf├╝hrer: OFM Max Plenter

In die Reihen der aktiven Kameraden wurden nach Ablauf der Probezeit aufgenommen: Jan Peter Beckmann, Daniel Sorgenfrei, Anna-Lena Warncke und Helena Werner.

Zum Ende der Versammlung bedankte sich der stv. Wehrf├╝hrer Christoph Sch├╝tt im Namen des Vorstandes und der gesamten Feuerwehr bei Andr├ę Papalia f├╝r ├╝ber 18 Jahre treu geleistete Dienste als Gemeindewehrf├╝hrer. Es wurden diverse Eckpunkte seiner Diestzeit hervorgehoben und anschlie├čend Pr├Ąsente ├╝berreicht.

Atemschutz├╝bung in Rondeshagen

Am gestrigen Freitag ging es f├╝r unsere Atemschutzger├Ątetr├Ąger nach Rondeshagen zu einer gemeinsamen ├ťbung. Das Szenario lautete „Feuer nach Explosion in in einem Zimmereibetrieb, zwei vermisste Personen.“
Beim Retten einer vermissten Person hat sich ein Atemschutzger├Ątetr├Ąger verletzt und wurde durch den Sicherheitstrupp gerettet. Die Rettung gestaltete sich allerdings schwierig, da der Kamerad ├╝ber eine zweiteilige Steckleiter aus dem 1. OG gerettet werden musste. Mit der Schleifkorbtrage der Feuerwehr Rondeshagen ging ein Trupp mit drei Kameraden unter Atemschutz zur Rettung vor.
Die Feuerwehr Berkenthin stellte inzwischen den erforderlichen Sicherheitstrupp und einen weiteren Trupp zur Menschenrettung, der dann ins Geb├Ąude vorging.
Insgesamt waren die Feuerwehren Rondeshagen mit 8 Kameraden, davon 3 Atemschutzger├Ąter├Ąger, und Berkenthin mit 9 Kameraden, davon 6 Atemschutzger├Ątetr├Ąger, im Einsatz.
Wir bedanken uns bei der Feuerwehr Rondeshagen f├╝r die sehr gute Ausarbeitung der ├ťbung und f├╝r die hervorragende Zusammenarbeit.

Feuerwehr Berkenthin erh├Ąlt Drohne als Spende

Am heutigen Montag, den 11.10.2021, wurde der Feuerwehr offiziell eine Drohne zur Erkundung bei Eins├Ątzen ├╝bergeben. Bereits 2020 konnte die Feuerwehr Berkenthin das Flugger├Ąt erstehen, suchte allerdings noch nach einer Finanzierungsm├Âglichkeit. Michael Pohl, selbst im Vorstand der Feuerwehr t├Ątig und Inhaber einer ortsans├Ąssigen Elektrofirma, entschied kurzerhand die ausstehende Summe zu spenden. Er konnte mit seinem Unternehmen 2020 aufgrund der Pandemie kein 15 j├Ąhriges Firmenjubil├Ąum feiern und hat somit die zur├╝ckgelegten Finanzmittel f├╝r einen guten Zweck stiften k├Ânnen.

Da aufgrund der Pandemielage ├ťbungsdienste der Feuerwehr nicht oder nur mit starken Einschr├Ąnkungen stattfinden konnten, entschied der Vorstand mit der Gr├╝ndung einer Drohnengruppe abzuwarten. Im Hintergrund sind bisher schon einige Vorbereitungen gelaufen, sodass bereits heute Abend der erste ├ťbungsdienst abgehalten werden konnte.

ÔÇ×Die Covid19 – Bek├Ąmpfungsverordnung erlaubt es uns nun mittels der 3G Regel, ├ťbungsdienste im Normalbetrieb durchf├╝hren zu k├Ânnen. Diese Vorgaben setzen wir konsequent um.ÔÇť erl├Ąuterte Gemeindewehrf├╝hrer Andr├ę Papalia. ÔÇ×Die Drohnengruppe besteht derzeit aus 8 Kameradinnen und Kameraden des technischen Zuges der Feuerwehr. Alle haben bereits im Onlinekurs den EU-Kompetenznachweis A1/A3 beim Luftfahrtbundesamt erworben und sind zumindest theoretisch bef├Ąhigt, das unbemannte Flugger├Ąt zu f├╝hren.ÔÇť Als Leiter der neuen Drohnengruppe wurde Jan Peter Beckmann vom Vorstand ernannt. Er ist bereits in der Ausbildung f├╝r Drohnenf├╝hrer beim DLRG t├Ątig und somit bestens f├╝r diese Aufgabe geeignet.

ÔÇ×Nach ein paar ├ťbungsdiensten sollten die Drohnenf├╝hrer so gut trainiert sein, dass wir die Drohne auch offiziell bei der Rettungsleitstelle anmelden k├Ânnen. Dann k├Ânnen wir auch von anderen Feuerwehren alarmiert und bei ├╝ber├Ârtlichen Eins├Ątzen unterst├╝tzend t├Ątig werdenÔÇť, erkl├Ąrt Beckmann. ÔÇ×Die Drohne verf├╝gt ├╝ber eine so pr├Ązise Sensorik, sodass sie nahezu von selbst fliegt. Wir m├╝ssen das Personal dann allerdings auf besondere Gefahren im Einsatz, zum Beispiel Thermik ├╝ber Br├Ąnden, schulen.“

Im Zusammenspiel mit dem neuen Einsatzleitwagen, der im Sommer 2022 an die Feuerwehr Berkenthin ausgeliefert werden soll, ist die Drohnengruppe dann in der Lage, sowohl Fotos vom Einsatzgeschehen als auch einen Livestream auf einen gro├čen Bildschirm zu projizieren, sodass der Einsatzleiter sich ein ├╝bersichtliches Bild von der Schadenlage machen kann.

ÔÇ×Die Digitalisierung geht auch an der Feuerwehr nicht vorbei. Wir l├Âschen zwar immer noch mit Wasser, aber je mehr wichtige Informationen ein Einsatzleiter hat, desto besser kann er Entscheidungen treffen. Das kann m├Âglicherweise Leben retten.ÔÇť, so Papalia.

20.09.2021: Einsatz├╝bung Atemschutz

Am vergangenen Montag wurde im Rahmen der Fortbildung Atemschutz eine ├ťbung zusammen mit der Feuerwehr Rondeshagen gefahren. Ein Geb├Ąude wurde mit Disconebel verraucht um einsatz├Ąhnliche Bedingungen zu schaffen. Die Atemschutzger├Ątetr├Ąger waren nun gefordert, unter Nullsicht Menschen aus dem Geb├Ąude zu rette und die Brandbek├Ąmpfung einzuleiten.

Jugendfeuerwehr & Feuer Flitzer Marsch 2021


Heute haben wir, die Jugendfeuerwehr Berkenthin zusammen mit der Kinderabteilung Feuer Flitzer Dienst gehabt. Wir haben einen kleinen Marsch durch die Gemeinde gemacht.

Es mussten verschiedenen Aufgaben bew├Ąltigt werden.
Die Jugendfeuerwehr absolvierte Aufgaben wie einen Schlauch ausrollen, einen Verteiler erkl├Ąren, verschiedene Knoten herstellen und einiges mehr.
Die Feuer Flitzer absolvierten spielerisch Aufgaben wie Zielspritzen mit der
K├╝belspritze, Aufgaben der Feuerwehr benennen, einen Notruf absetzen und Schn├╝rsenkel der eigenen Schuhe zu binden.
Die Feuer Flitzer wurden ├╝berpr├╝ft, ob sie ein Teelicht anz├╝nden und dies ohne Gefahr wieder auspusten k├Ânnen.
Was die Kinder und Jugendlichen nicht wussten: Wir Betreuer haben alles genauestens beobachtet und notiert. Somit konnten alle anwesenden Feuer Flitzer ihre Kinderflamme 1 erfolgreich bestehen und die Jugendfeuerwehr Mitglieder ihre Jugendflamme 1 (falls sie diese noch nicht hatten).
Mit den Urkunden dazu wurden sie nach einem gem├╝tlichen Grillen ├╝berrascht und geehrt. Wir alle hatten sehr viel Spa├č sowohl als Kind als auch als Betreuer.

25.07.2021: Die Feuerwehr kehrt aus dem Einsatz zur├╝ck

Nach f├╝nf anstrengenden Tagen im Kriesengebiet in Rheinland-Pfalz kehrten heute unsere ehrenamtlichen Helfer nach Hause zur├╝ck. Viele andere Feuerwehren aus einer anderen Feuerwehrbereitschaft – darunter auch wieder welche aus unserem Amt – waren bereits am Morgen in die Region zur Abl├Âsung aufgebrochen.

Als unsere „Helden“ zu Hause ankamen, wurden Sie von den Daheimgebliebenen feierlich in Empfang genommen. F├╝r einen weiteren Einsatz in diesem Gebiet hat Wehrf├╝hrer Andr├ę Papalia Einsatzbereitschaft signalisiert.

22.07.2021: Zweiter Tag im Einsatzgebiet

Heute Morgen ging es f├╝r uns zum Flugplatz Bad Neuenahr-Ahrweiler, wo wir ab 09:30 Uhr den Einsatzauftrag hatten, den Brandschutz f├╝r den Flugbetrieb sicherzustellen. Bei Entstehungsbr├Ąnden oder im Falle einer Luftnotlage k├Ânnten wir hier schnell eingreifen. Unterst├╝tzt wurden wir durch die Feuerwehr Geesthacht. Insgesamt waren wir mit 3 Fahrzeugen und 17 Kameradinnen und Kameraden vor Ort.

Gl├╝cklicherweise gab es heute keine Situation in der wir h├Ątten eingreifen m├╝ssen. Bei regem Flugverkehr waren zeitweise 20 der insgesamt 35 eingesetzten Hubschrauber zeitgleich am Flugplatz. Diese flogen von hier ihre Eins├Ątze in die betroffenen Hochwassergebiete.

Die Bundeswehr stellte die Verpflegung f├╝r die eingesetzten Kr├Ąfte sicher. Wir waren alle absolut begeistert von der Qualit├Ąt des Essens. Auch au├čerhalb der Mahlzeiten standen die Kameraden der Bundeswehr zur Verf├╝gung und sorgten f├╝r das leibliche Wohl.

Insgesamt kann man sagen, dass die Abl├Ąufe und die Kommunikation mit den anderen Hilfsorganisationen (Polizei, Bundespolizei, Bundeswehr) ├╝berragend gut war. Wir f├╝hlten uns hier sehr gut aufgehoben.

Einsatzende war zum Ende des Flugbetriebs gegen 20:30 Uhr. Um 22 Uhr waren wir wieder zur├╝ck in Windhagen in der Unterkunft.

21.07.2021: Der erste Tag in Rheinland-Pfalz

Gestern Nachmittag sind wir um 13:39 in Berkenthin in Richtung Rheinland-Pfalz aufgebrochen. Zun├Ąchst m├╝ssen sich die Z├╝ge formieren, daher ging es nach einem kurzen Schlenker ├╝ber Ratzeburg zusammen mit den dortigen Kameraden nach Elmenhorst zur Kreisfeuerwehrzentrale. Von da aus verlegten wir in einer Kolonne nach Neum├╝nster, um uns dann in das Landeskontingent einzugliedern. Gegen 17:30 Uhr ging es dann endlich f├╝r uns in Richtung S├╝den. Wir wurden auf der Autobahn von vielen Feuerwehrfahrzeugen, die zu Hause verbleiben, von den Autobahnbr├╝cken aus verabschiedet. Nach ein paar Pausen kamen wir letztendlich nach einer langen Nacht um 6:30 Uhr an unserem provisorischen Bereitstellungsraum an einer Sporthalle in Windhagen an.

Diese provisorische Unterkunft wurde in der Nacht aufgebaut. Die Versorgung der Einsatzkr├Ąfte lief bereits am fr├╝hen Morgen sehr gut an. W├Ąhrend wir im Bereitstellungsraum verharrten, wurden wir stets gut und reichhaltig versorgt.

Da die Halle allerdings bereits durch die vielen eintreffenden Kr├Ąfte belegt war, suchten wir uns selbst einen Schlafplatz, da wir ja bereits seit knapp 17 Stunden unterwegs waren. F├╝r heute war dann erstmal Ruhepause angesagt, um sich von der anstrengenden Fahrt zu erholen.

Am sp├Ąten Nachmittag ging es dann in Richtung N├╝rburgring in unseren „richtigen“ Bereitstellungsraum, von dem aus wir dann zu unseren Hilfseins├Ątzen aufbrechen sollen.

Richtig angekommen sind wir jedoch leider heute nicht am N├╝rburgring. Man stand mehrere Stunden in einer langen Schlange vor der bekannten Rennstrecke, bis sich herausstellte, dass es wieder zur├╝ck zur Sporthalle Windhagen geht. Die genauen Gr├╝nde erschlie├čen sich uns nicht und wir kehren wieder zur├╝ck in das provisorische Quartier, in der Hoffnung, einen anst├Ąndigen Schlafplatz und die M├Âglichkeit f├╝r ein wenig K├Ârperpflege zu erhalten.

Um kurz nach 23 Uhr erhielten wir die Information, dass uns nun ein Einsatzgebiet zugeteilt wurde. Au├čerdem haben wir heute Schlafpl├Ątze in der Halle bekommen, und auch Duschen ist m├Âglich. Wir k├Ânnen dann genug Energie tanken, um zeitnah in den Einsatz zu fahren.

Hier ein paar Impressionen von unserem Tag:

Die Feuerwehr verlegt nach Rheinland Pfalz zur Katastrophenhilfe

Die Feuerwehr Berkenthin wurde gestern am sp├Ąten Abend bereits im Rahmen der 3. (technischen) Feuerwehrbereitschaft des Kreises Herzogtum Lauenburg f├╝r den Katastropheneinsatz in Rheinland Pfalz alarmiert.

Seit mehreren Stunden laufen auf diversen Ebenen die Organisationen f├╝r diesen Einsatz. Das Land Schleswig-Holstein entsendet insgesamt ca. 180 Fahrzeuge in die Krisenregion, bestehend aus Feuerwehr, Rotes Kreuz und THW. Insgesamt machen sich ca. 700 Einsatzkr├Ąfte auf den Weg.. Die Feuerwehr Berkenthin nimmt mit dem HLF 20 als einsatztaktisches Fahrzeug, sowie dem MTW f├╝r den Transport von Gep├Ąck und Ausr├╝stung an dem Einsatz teil. Die Einsatzdauer wird derzeit auf maximal 7 Tage gesch├Ątzt.

Abfahrt war heute um kurz vor 14 Uhr in Richtung Neum├╝nster. Dort werden dann alle Einsatzkr├Ąfte des Landes erfasst und registriert. Danach geht es um 17 Uhr in Richtung N├╝rburgring in einer gro├čen Fahrzeugkolonne. Morgen Fr├╝h um 7 Uhr beginnt dann der Einsatz im Katastrophengebiet.

Wir w├╝nschen unseren Kameraden (6 aus Berkenthin, einer aus Behlendorf und einer aus Sierksrade) alles Gute und viel Erfolg bei dem Einsatz. Kommt gesund zur├╝ck!!!

Wir trauern mit den Kameraden in Altena und Werdohl

kerze-0234.gif von 123gif.de

Im Zusammenhang mit den schweren Unwettern sind in Nordrhein-Westfalen zwei Feuerwehrm├Ąnner im Einsatz ums Leben gekommen. Sie starben in Altena und Werdohl beim Versuch, der Wassermassen Herr zu werden. Ein Kamerad ertrank als er von rei├čender Str├Âmung mitgerissen wurde, der andere starb w├Ąhrend des Einsatzes an einem internistischen Notfall.

Dar├╝ber hinaus sind in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen mindestens neun Menschen ums Leben gekommen. Im besonders betroffenen Ort Schuld im Landkreis Ahrweiler in der Eifel starben mindestens vier Menschen, wie die Polizei in Koblenz erkl├Ąrte. In Solingen und im Kreis Unna starben zwei M├Ąnner in ├╝berfluteten Kellern, ein weiterer Todesfall wurde aus Rheinbach gemeldet.

ÔÇ×Die Ereignisse machen fassungslos und betroffen. In Gedanken sind wir bei den Kameraden der betroffenen Wehren und den Hinterbliebenen. Wir gedenken der beiden Kameraden, die sich f├╝r andere eingesetzt haben und dabei ihr Leben lie├čenÔÇť, so Landesbrandmeister Frank Homrich: ÔÇ×Dies zeigt erneut, dass Feuerwehrdienst auch immer ein gefahrvoller Dienst ist und daher einen ganz besonderen Stellenwert haben muss.ÔÇť 

Die Pr├Ąsidenten bzw. Vorsitzenden des Deutschen Feuerwehrverbandes, der Arbeitsgemeinschaft der Leiter der Berufsfeuerwehren in Deutschland, des Werkfeuerwehrverbandes Deutschland sowie der Vereinigung zur F├Ârderung des Deutschen Brandschutzes bitten die Feuerwehren in ganz Deutschland angesichts der Trauerf├Ąlle um einen zweiw├Âchigen Trauerflor an den Einsatzfahrzeugen.

112 Jahre Feuerwehr Berkenthin

Am 01.04.1909 wurde die Feuerwehr Berkenthin gegr├╝ndet. Mit dem heutigen Tage feiern wir unser 112j├Ąhriges Bestehen. Leider k├Ânnen wir dies aufgrund der derzeitigen Beschr├Ąnkung leider nicht feiern. Wir hoffen, dass wir am Ende der Pandemie unseren Einzug in das neue Ger├Ątehaus zusammen mit diesem Jubil├Ąum geh├Ârig feiern k├Ânnen.

#bluelightfirestation

Im Rahmen der #bluelightfirestation-Challenge, die derzeit in den sozialen Medien kursiert, haben auch wir uns mit einem kurzen Videoclip beteiligt.

Seit Monaten ist das soziale Leben fast ├╝berall eingefroren. Trotzdem sind wir als Feuerwehr auch weiterhin 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche f├╝r unsere Mitb├╝rger einsatzbereit.

Dieser Beitrag soll nur noch einmal darauf aufmerksam machen, dass es in den schweren Zeiten der Pandemie kaum Einschr├Ąnkungen bei der Einsatzbereitschaft der Feuerwehr gibt, nat├╝rlich unter Einhaltung aller Hygienestandards. Kaum bedeutet, dass wir leider derzeit nicht f├╝r First Responder Eins├Ątze alarmiert werden. Unsere First-Reponder-Gruppe hat bisher immer die Patienten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes erstversorgt, falls kein anderes Rettungsmittel innerhalb der Hilfsfrist vor Ort sein konnte.

Erste Atemschutz├╝bung in 2020

In diesem Jahr konnte die erste geplante Atemschutz├╝bung nach dem Lockdown und den bisherigen Einschr├Ąnkungen durchgef├╝hrt werden.

Nach der j├Ąhrlich durchzuf├╝hrenden theoretischen Atemschutzunterweisung ging es ans Eingemachte f├╝r die anwesenden Kameraden.

Es galt einen Parcours durch unseren Dorfpark sowie angrenzende Gebiete zu absolvieren. Hier mussten dort befindliche B├Ąnke ├╝ber- bzw. durchquert werden, durch ein Br├╝ckengel├Ąnder vorgegangen und Liegest├╝tze durchgef├╝hrt werden.

Weiter galt es Hindernisse wie eine Au├čentreppe oder den in der N├Ąhe befindlichen Bahndamm zu erklimmen.

Im angeh├Ąngten Video sind ein paar Impressionen des ├ťbungsabends festgehalten worden.

Sollte Ihr Interesse geweckt worden sein, schauen Sie gerne an einem unserer ├ťbungsdienste vorbei. Auf der Startseite links k├Ânnen Sie erfahren, wann der n├Ąchste ├ťbungsdienst stattfindet.

Wollen Sie uns hingegen anderweitig unterst├╝tzen klicken Sie hier!

Durchatmen im Einsatzfall

Die Firma CFP Brands S├╝├čwarenhandels GmbH & Co. KG aus Bonn sponserte unter dem Motto „Never be without a friend“ f├╝r alle Feuerwehren in Deutschland einzeln abgepackte Fisherman┬┤s Friend-Pastillen. Diese konnten in einer Aktion des Landesfeuerwehrverbandes Schleswig-Holstein e. V. via Facebook kostenlos angefordert werden.

Auch die Kameraden der FF Berkenthin konnten sich im Rahmen dieser Aktion ├╝ber die Pastillen freuen. Diese werden jetzt auf die Einsatzfahrzeuge verteilt, sodass im Einsatzfall durchgeatmet und in brenzligen Situationen ein k├╝hler Kopf bewahrt werden kann.

„Vielen Dank an die CFP S├╝├čwarenhandels GmbH & Co. KG, Fisherman┬┤s Friend Deutschland sowie dem Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein e. V. f├╝r diese gelungene Unterst├╝tzung der Feuerwehrkameraden!“ sagte Wehrf├╝hrer Andr├ę Papalia und dankte auch im Namen der Kameraden der FF Berkenthin f├╝r diese Aktion!

Vielen Dank!

Neuer Men├╝punkt

Das Bauvorhaben „Feuerwache Berkenthin“ hat vor wenigen Tagen begonnen, daher finden Sie in unserem Hauptmen├╝ einen weiteren Men├╝punkt „Neubau Wache„. Hier wird ein Bautagebuch gef├╝hrt, in dem regelm├Ą├čig neue Updates und Fotos zum Neubau eingepflegt werden.

CorVid19: Feuerwehr sagt alle Veranstaltungen vorerst ab – Einsatzbereitschaft bleibt gew├Ąhrleistet

Auf Anraten des Innenministeriums und des Kreisfeuerwehrverbandes beschr├Ąnken die Feuerwehren im Amt Berkenthin den Kontakt der Kameraden untereinander um die Einsatzbereitschaft nicht zu gef├Ąhrden.

Davon betroffen sind alle Veranstaltungen, Dienstabende und Ausbildungsveranstaltungen der Feuerwehr Berkenthin, der Jugendfeuerwehr und Feuer Flitzer. Auch alle Ausbildungsveranstaltungen auf Kreis- und Amtsebene sind davon betroffen. Da sich bei Zusammenk├╝nften mehrere Kameraden begegnen und infizieren k├Ânnten, w├Ąre eine Einsatzbereitschaft f├╝r die Bev├Âlkerung nicht mehr gew├Ąhrleistet. Daher hat die Wehrf├╝hrung sich zu diesem Schritt entschlossen. Diese Ma├čnahme gilt vorerst bis Ostern.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die Wehrf├╝hrung.

Andr├ę Papalia und Christoph Sch├╝tt

Jahreshauptversammlung 2020

Wie jedes Jahr kamen viele Kamerad(inn)en der Feuerwehr Berkenthin am ersten Freitag im Februar zur j├Ąhrlichen Mitgliederversammlung zusammen. Es waren fast alle Bereiche der Feuerwehr vertreten: Aktive aus dem L├Âschzug, Ehrenmitglieder, Musikzug Berkenthin mit Unterst├╝tzung aus Krummesse, f├Ârdende Mitglieder. Ebenfalls stark vertreten waren unsere Partnerfeuerwehr aus Parkentin, Delegierte der Feuerwehr Ratzeburg, der Polizei und der Sch├╝tzengilde Berkenthin. Au├čerdem waren unser neuer B├╝rgermeister Friedrich Thorn, unsere Amtvorsteherin Iris Runge, der Amtsdirektor Frank Hase und einige Mitglieder der Gemeindevertretung anwesend.

Nach einer Gedenkminute f├╝r die im vergangenen Jahr verstorbenen Kameraden kamen die G├Ąste zu Wort und konnten Ihre Gru├čworte ├╝berbringen.

Der Wehrf├╝hrer lie├č in seinem Bericht das letzte Jahr Revue passieren, berichtete von Ein- und Austritten im vergangenen Jahr und von der Jugendversammlung. Der stv. Wehrf├╝hrer verdeutlichte in einer kurzen Ansprache die Wichtigkeit der ├ľffentlichkeitsarbeit in der Feuerwehr und lobt den Kameraden Constantin B├Âhm f├╝r sein Engagement beim Facebook Auftritt der Feuerwehr sowie die Mitarbeit an der Homepage.

Als Anw├Ąrter in die Feuerwehr aufgenommen wurden Jan-Peter Beckmann, Daniel Sorgenfrei, Timo Suer und J├╝rgen Martens. Aus der Jugendfeuerwehr wurden Alicia Hennings und Damian Lee Heitmann in die aktive Kameradschaft ├╝bernommen. Den Eid auf die Feuerwehr legten Klas Porstendorfer und Christopher Kirschbaum ab, sie wurden somit aus der Anw├Ąrterschaft in die Reihen der anderen Kameraden aufgenommen.

Unter dem Tagesordnungspunkt 15 „Wahlen“ ging es spannend zu: Als neuer stellvertretender Gruppenf├╝hrer setzte sich Willi Kemp mit knapper Mehrheit im zweiten Wahlgang gegen Constantin B├Âhm durch. Neuer Kassenpr├╝fer wurde Klaus Wegner mit einem einstimmigen Wahlergebnis.

Bef├Ârdert wurden folgende Kamerad(inn)en:

  • Feuerwehrmann / -frau:
    • Alicia Hennings
    • Klas Porstendorfer
    • Christopher Kirschbaum
  • Oberfeuerwehrmann / -frau:
    • Felix Adamsky
    • Christian Johannes Bartels
    • Tim Alexander Bartels
    • Gina L├╝hrs
  • Hauptfeuerwehrfrau 2*:
    • Charleen Sorgenfrei
  • Hauptfeuerwehrfrau 3*:
    • Meike Adamsky
  • L├Âschmeisterin:
    • Angelina Papalia
  • Brandmeister:
    • Christoph Sch├╝tt

Geehrt f├╝r langj├Ąhrige Mitgliedschaft und treue Pflichterf├╝llung wurden:

  • Sven Radau (30 Jahre)
  • Michael Pohl (40 Jahre)
  • Willi Kemp: Brandschutz-Ehrenzeichen in Silber (am Bande)
  • Michael Pohl: Brandschutz-Ehrenzeichen in Gold (am Bande)

Unter dem Punkt „Verschiedenes“ wurde zur Sprache gebracht, dass eine Feuerwehr eine solide Basis aus Kameradschaft braucht, um zu funktionieren. Daran sollten wir alle weiterhin arbeiten.

Der Wehrf├╝hrer bedankte sich zum Schluss bei dem Vorstand, der Wehr, sowie der Gemeinde f├╝r die vertrauensvolle Zusammenarbeit und hofft, dass die Feuerwehr bald in ihr neues Ger├Ątehaus einziehen kann.

Lebendiger Adventskalender

Die Feuerwehr, die Jugendfeuerwehr und die Feuer Flitzer laden auch in diesem Jahr wieder zu einem gem├╝tlichen Beisammensein im Rahmen des lebendigen Adventskalender im Ger├Ątehaus (Am Schart 16) ein.

Der L├Âschzug l├Ądt am 03.12. ein, die Jugendfeuerwehr und die FeuerFlitzer am darauffolgenden 04.12. Beginn ist jeweils um 18:30 Uhr.

Alle Termine der Aktion finden Sie unter folgendem Link:

Lebendiger Adventskalender 2019

F├╝r das leibliche Wohl ist nat├╝rlich gesorgt und die Veranstaltung findet in der beheizten Fahrzeughalle statt.

Jahreshauptversammlung 2019

Am 01.02.2019 fand die Mitgliederversammlung der Feuerwehr Berkenthin im Sportzentrum statt.

Neben den j├Ąhrlich wiederkehrenden Tagesordnungspunkten, bei denen unter anderem ├╝ber die Aktivit├Ąten des letzten Jahres berichtet wurde, gab es eine Vielzahl anderer Punkte ├╝ber die Abgestimmt werden musste.

Es wurde eine neue Satzung beschlossen, die sich in einigen wenigen Punkten von der alten Satzung unterscheidet und sich nach der neuen landesweiten Mustersatzung richtet.

Im Zuge dessen wurde die Feuerwehr nach Abstimmung um die Abteilung „Kinder in der Feuerwehr“ erweitert, nachdem der Kamerad und ehemalige stellvertretende Wehrf├╝hrer (2005-2015) J├╝rgen Adamsky einen Antrag auf Gr├╝ndung solch einer Abteilung stellte. Nachdem diese H├╝rde genommen wurde, wird jetzt mit Hochdruck an der Errichtung dieser Gruppe f├╝r interessierte Kinder im Alter von 6 – 10 Jahren gearbeitet. Weiter Details finden Sie hier.

Ein weiterer gro├čer Tagesordnungspunkt war in diesem Jahr der Punkt „Wahlen“. Der bisherige stellvertretende Wehrf├╝hrer Andreas Strahlendorf legte sein Amt aus beruflichen Gr├╝nden nieder. Sein Nachfolger Christoph Sch├╝tt wurde mit einer eindeutigen Mehrheit gew├Ąhlt. F├╝r weitere 6 Jahre wieder gew├Ąhlt wurden Marco Block (Gruppenf├╝hrer), Michael Pohl (Kassenwart) und Florian Vo├č (Jugendwart). Der bisherige Ger├Ątewart Sven Radau stellte sein Amt zur Verf├╝gung. Marco Block, der bisher als stellvertretender Ger├Ątewart eingesetzt war, setzte sich in einer knappen Wahl gegen Bj├Ârn Clau├čen durch. Als stellvertretende Jugendwartin wurde Meike Adamsky einstimmig gew├Ąhlt. Der bisherige Zugf├╝hrer Christoph Sch├╝tt kann dieses Amt aufgrund seiner neuen Aufgabe als stellvertretender Wehrf├╝hrer nicht mehr aus├╝ben. Zum neuen Zugf├╝hrer wurde Heiner Seidensticker mit gro├čer Mehrheit gew├Ąhlt . Als Leiter f├╝r die neue Abteilung „Kinder in der Feuerwehr“ wurde Initiator J├╝rgen Adamsky gew├Ąhlt.

In diesem Jahr bef├Ârdert wurden Gina L├╝hrs und Felix Adamsky zur Feuerwehrfrau / zum Feuerwehrmann. Jana Maria Clau├čen, Thorge Schwarz und Max Plenter wurden nach erfolgreicher Teilnahme diverser Lehrg├Ąnge zur Oberfeuerwehrfrau / zum Oberfeuerwehrmann bef├Ârdert. Zur Hauptfeuerwehrfrau (3 Sterne) wurde Ramona Papalia aufgrund ihrer T├Ątigkeit als Schriftwartin bef├Ârdert. Aufgrund ihrer erfolgreich abgeschlossenen Gruppenf├╝hrerausbildung wurden der stellvertretende Gruppenf├╝hrer Simon Raphael zum L├Âschmeister und der Gruppenf├╝hrer Sascha Papalia zum Oberl├Âschmeister bef├Ârdert.

Auch in diesem Jahr gab es wieder diverse Ehrungen f├╝r eine langj├Ąhrige Mitgliedschaft. Von den aktiven Kameraden wurden f├╝r 10 Jahre Tobias Behr und f├╝r 40 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr Bernd Rabe geehrt. Aus der Ehrenabteilung und f├╝r ganze 70 Jahre in der Feuerwehr wurde Hans-Hugo Rath geehrt und konnte sich dar├╝ber hinaus ├╝ber einen Pr├Ąsentkorb freuen.

Lebendiger Adventskalender

Auch in diesem Jahr veranstaltet die Kichengemeinde Berkenthin wieder einen lebendigen Adventskalender.

Die Feuerwehr Berkenthin beteiligt zum dritte Mal an diesem Projekt. Auch die Jugendfeuerwehr ist erstmalig am 13.12. mit dabei.

Jeder ist willkommen einfach auf einen Hei├čgetr├Ąnk und etwas Geb├Ąck vorbei zu kommen.

Beginn ist am 14.12.2018 um 18:30 Uhr am Ger├Ątehaus Am Schart 16.

Hier finden Sie eine ├ťbersicht, wann und wo der Adventskalender stattfindet: Termine

Die Feuerwehr Berkenthin w├╝nscht Ihnen und Ihrer Familie eine sch├Âne und besinnliche Weihnachtszeit sowie einen guten Rutsch ins Jahr 2019.


10.12.2018: Entwurf f├╝r das neue Ger├Ątehaus

Wie bereits im letzten Artikel erw├Ąhnt, werden die Planungen f├╝r den Neubau des Berkenthiner Feuerwehrger├Ątehauses jetzt etwas konkreter.

Der Architekt hat die Entw├╝rfe mit der Arbeitsgruppe „Ger├Ątehaus“ abgestimmt und entsprechend abge├Ąndert, sodass der jetztige Entwurf f├╝r den Bauantrag genutzt wird. Wir hoffen, dass die Arbeiten f├╝r das Ger├Ątehaus dann im 1. Quartal 2019 beginnen k├Ânnen.

Und so k├Ânnte das neue Ger├Ątehaus dann sp├Ąter aussehen (die Farbgebung ist nur symbolisch und noch nicht entschieden):

29.11.2018: Planung f├╝r neues Feuerwehrger├Ątehaus

Auf der letzten Gemeindevertretersitzung am vergangenen Montag wurde beschlossen, dass der Neubau des Feuerwehrger├Ątehauses m├Âglichst zeitnah beginnen soll. Da aufgrund der derzeitigen wirtschaftlichen Lage mit weiteren Kostensteigerungen in der Baubranche zu rechnen ist, soll dieser Bau schnellstm├Âglich voran getrieben werden. Auch das bisherige Budget von 1,5 Mio Euro wird voraussichtlich nicht ausreichen, sodass weitere 150.000ÔéČ bewilligt wurden. Ein Architekt hat bereits mit den Planungen begonnen.

Hier geht’s zum Presseartikel

Public Viewing WM 2018

Bereits zum dritten Mal veranstaltet die Feuerwehr Berkenthin zusammen mit dem Kirchenf├Ârderverein Berkenthin ein Public Viewing im Feuerwehrger├Ątehaus.

Es werden alle Spiele mit deutscher Beteiligung gezeigt, der Eintritt ist kostenlos. F├╝r das leibliche Wohl ist in Form diverser alkoholischer und Nichtalkoholischer Getr├Ąnke sowie Grillfleisch, Pommes und Currywurst gesorgt.

Einlass ist jeweils eine halbe Stunde vor Ansto├č.

 

Wir freuen uns auf zahlreiche G├Ąste

Feuerwehr Berkenthin

Kirchenf├Ârderverein Berkenthin


Erstes Maifeuer ein voller Erfolg

Nach heftigen Schauern am Nachmittag konnte das Maifeuer um 17:30 Uhr bei trockenem Wetter mit strahlendem Sonnenschein er├Âffnet werden. Zahlreiche Besucher fanden sich im Laufe des Abends ein, um sich bei Fleisch oder Wurst im Br├Âtchen und dem einen oder anderen Kaltgetr├Ąnk das Feuer anzusehen. Untermalt wurde die Veranstaltung durch aktuelle Hits und Tanzmusik von DJ Sch├╝tti.

Die Veranstalter (Kirchenf├Ârderverein, Jugendfeuerwehr und Feuerwehr aus Berkenthin) waren sehr zufieden mit der Wetterlage und dem Besucheraufkommen. Die Planungen f├╝r n├Ąchstes Jahr k├Ânnen beginnen…

Hier einige Impressionen von der Veranstaltung:


Osterfeuer wetterbedingt verschoben

Leider mussten wir das Osterfeuer aufgrund der schlechten Wetterprognose mit anhaltenden Regen- und Schneef├Ąllen am Ostersamstag und Ostersonntag verschieben.

Wir werden das Feuer dann am 30.04.2018 als Maifeuer nachholen. Weitere Infos folgen in K├╝rze.

Diese Information darf auch gerne weiter verbreitet werden.

 

Vielen Dank f├╝r Ihr Verst├Ąndnis.


Osterfeuer 2018

In diesem Jahr veranstaltet die Feuerwehr Berkenthin zusammen mit der Jugendfeuerwehr und dem Kirchenf├Ârderverein das Osterfeuer am Sportzentrum. Neben Grillwurst und -fleisch im Br├Âtchen ist nat├╝rlich auch f├╝r eine Auswahl an alkoholischen und nicht alkoholischen Getr├Ąnken gesorgt. Das gro├če Feuer ist nat├╝rlich nicht nur eine Attraktion f├╝r die Kinder ÔÇô es sorgt nat├╝rlich auch f├╝r die n├Âtige W├Ąrme zur sp├Ąteren Stunde. F├╝r Tanzmusik ist ebenfalls gesorgt.

Die Jugendfeuerwehr, der Kirchenf├Ârderverein und die Freiwillige Feuerwehr Berkenthin freuen sich auf Ihren Besuch.

 


 

Neuer Server

Die letzten Tage gab es immer wieder Ausf├Ąlle der Homepage. Wir sind nun auf einen neuen Server umgezogen, sodass diese Probleme der Vergangeheit angeh├Âren sollten.


Spenden├╝bergabe an den Kirchenf├Ârderverein

Bei der┬áJahreshauptversammlung┬áder Feuerwehr Berkenthin wird jedes Jahr f├╝r einen guten Zweck┬ámit unserem „Spendenhelm“ gesammelt. In diesem Jahr┬ásollte der Betrag an den Kirchenf├Ârderverein gehen, der eine Spendenaktion ins Leben gerufen hat, um ein behindertengerechtes Fahrzeug f├╝r die Tagespflege der Kirche zu beschaffen.┬áInsgesamt konnte┬áauf der Versammlung ein Betrag┬ávon 350 ÔéČ gesammelt werden.

Am 07.02.2018 erfolgte die ├ťbergabe der Spende an die 1. Vorsitzende Andrea Fernandes durch den Wehrf├╝hrer Andr├ę Papalia und den Jugendwart Florian Vo├č.

v. l. n. r. Wehrf├╝hrer Andr├ę Papalia, 1. Vorsitzende des Kirchenf├Ârdervereins┬áAndrea Fernandes, Jugendwart Florian Vo├č

 

├ťber die Konzeption der Tagespflege kann man sich unter folgendem Link informieren:

https://www.kirchenfoerderverein-berkenthin.de/projekte/konzept-tagespflege/


Jahreshauptversammlung 2018 – Berkenthin hat einen Zugf├╝hrer

Am 2. Februar 2018 fand die allj├Ąhrliche Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Berkenthin im Sportzentrum Berkenthin statt.

Wehrf├╝hrer Andr├ę Papalia konnte┬áneben dem Amtsdirektor Frank Hase, B├╝rgermeister Michael Gr├Ânheim, dem Kreisjugendfeuerwehrwart Stefan Jacke – als Abgesandten von Kreisfeuerwehrverband Herzogtum Lauenburg -, dem Oberkommissar Mario Lederer der ├Ârtlichen Polizeistation, einer Abordnung┬áder Landjugend┬ásowie seinen Feuerwehrkameraden auch zahlreiche┬áf├Ârdernde Mitglieder (darunter auch einige Gemeindevertreter) begr├╝├čen.

Frank Hase, Amtsdirektor des Amtes Berkenthin, war in seinen Gru├čworten voller Lob f├╝r die geleistete Jugendarbeit der Jugendfeuerwehr Berkenthin sowie der Arbeit des Fachwartes f├╝r Brandschutzerziehung/ Brandschutzaufkl├Ąrung (BE/BA) Johann Burmeister.┬áHier w├╝rden bereits wichtige Grundsteine f├╝r den Erhalt der Struktur der Feuerwehren des Amtes gelegt.

In seinem Jahresbericht lie├č es Andr├ę sich nicht nehmen auf die hohe Zahl der im letzten Jahr zu bew├Ąltigenden Eins├Ątze┬á(insgesamt 90!)┬áaufmerksam zu machen. Von dieser Zahl gab es insgesamt 58 First-Responder-Eins├Ątze abzuarbeiten. Ferner waren die Kameraden an 37 Diensten im letzten Jahr aktiv. Darunter z├Ąhlten ├ťbungs- und Ausbildungsdienste, Ger├Ąteausbildungen, Atemschutz├╝bungen sowie Brand- und Sicherheitswachen. Zus├Ątzlich bildeten sich die Kameraden an diversen Ausbildungstagen in der Feuerwehrtechnischen Zentrale des Kreisfeuerwehrverbandes Herzogtum Lauenburg an Wochenenden weiter.

Im weiteren Versammlungsverlauf berichtete u. a. der Musikzugf├╝hrer des Musikzuges Berkenthin-Krummesse Hajo Koglin vom abgelaufenen Jahr. Der Musikzug hatte im letzten Jahr insgesamt 23 Auftritte zu absolvieren. F├╝r das Jahr 2018 wurde der Musikzug bereits zu 15 Auftritten gebucht. Eine ├Ąhnliche Zahl an Auftritten wie im Vorjahr sei jedoch zu erwarten.

Als neue Mitglieder konnten Maximilian Schumacher, Heiner Seidensticker und Constantin B├Âhm aufgenommen werden. Constantin konnte aus der Freiwilligen Feuerwehr Ahrensburg ├╝bernommen werden. Heiner ist in L├╝beck bei der Berufsfeuerwehr t├Ątig.

An Punkt 14. der Tagesordnung standen die Wahlen an. Erstmalig wurde in Berkenthin ein Zugf├╝hrer gew├Ąhlt. Hierzu hatte sich der Vorstand in seiner Sitzung im Januar entschlossen. Als einziger Kandidat stand Christoph Sch├╝tt zur Wahl. Er konnte von den 41 anwesenden wahlberechtigten Kameraden insgesamt 34 Stimmen auf sich vereinigen.

Als n├Ąchstes stand die Wahl einer stellvertretenden Gruppenf├╝hrerin/ eines stellvertretenden Gruppenf├╝hrers an. Hier konnte, aus f├╝nf vorgeschlagenen Kameraden und zwei zur Wahl angetretenen Kameraden, Simon Raphael ingesamt 30 Stimmen auf sich vereinigen.

Zum stellvertretenden Ger├Ątewart┬áist erneut Marco Block gew├Ąhlt worden.

Aufgrund der Wahl von Christoph Schütt zum Zugführer, galt es die zur Verfügung stehende Position eines Gruppenführers zu besetzen. Hier konnte sich Sascha Papalia, aus zwei vorgeschlagenen und angetretenen Kandidaten, durchsetzen.

Somit ergab sich eine weitere Folgewahl durch die Wahl von Sascha zum Gruppenf├╝hrer. Er bekleidete zuvor die Position des Schriftf├╝hrers, dies es jetzt galt neu zu besetzen.

Als einzige Kandidatin stand Ramona Papalia zur Wahl. Nach erfolgter Wahl, konnte Sie auf einen R├╝ckhalt von┬áinsgesamt 30 „Ja“-Stimmen blicken.

Bef├Ârdert zum Hauptfeuerwehrmann 3 Sterne wurde Simon Raphael aufgrund von absolvierten Lehrg├Ąngen in der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Elmenhorst. Weitere Bef├Ârderungen konnten aufgrund von Abwesenheit der Kameraden nicht vorgenommen werden. Diese werden zeitnah nachgeholt.

 

 

Eine lange ├╝berf├Ąllige Bef├Ârderung wurde durch den Kreisjugendfeuerwehrwart┬áStefan Jacke vorgenommen. Adrian Kahts – stellvertretender Jugendwart – wurde nach absolvierter Gruppenf├╝hrerausbildung zum Oberl├Âschmeister bef├Ârdert.

Ehrungen von Kameraden konnten in diesem Jahr auch zahlreich vorgenommen werden

 

F├╝r 10 Jahre aktiven Feuerwehrdienst erhielt Bj├Ârn Dohrendorf die entsprechende Spange von Andr├ę.

F├╝r 20 Jahre aktiven Feuerwehrdienst erhielt Johann Burmeister die Spange von Andr├ę.

F├╝r 30 Jahre wurden die Kameraden Stefan Bartels, Klaus Wegner, Matthias Junge und Andreas Strahlendorf mit einer Urkunde┬ásowie einem Pr├Ąsent┬ágeehrt.

 

Danach gab es noch zwei besondere Ehrungen an diesem Abend vorzunehmen. Der L├Âschmeister Dirk Dohrendorf erhielt durch den┬áAbgesandten von Kreisfeuerwehrverband, Stefan Jacke, das Brandschutzehrenzeichen in Gold am Bande f├╝r 40-j├Ąhrige aktive Mitgliedschaft in der Feuerwehr. Durch die Wehrf├╝hrung erhielt Dirk zus├Ątzlich eine Urkunde sowie ein Pr├Ąsent hierzu.

 

Zum Abschluss der Ehrungen wurde Dieter Koglin f├╝r 60-j├Ąhrigen Feuerwehrdienst geehrt. Auch er erhielt durch die Wehrf├╝hrung eine Urkunde sowie ein Pr├Ąsent.

 

Nach absolvierter Jahreshauptversammlung, dankte Wehrf├╝hrer Andr├ę Papalia allen Kameraden f├╝r ihre im letzten Jahr geleistete Arbeit sowie allen Anwesenden f├╝r die Unterst├╝tzung der Freiwilligen Feuerwehr Berkenthin. Er schloss die Sitzung und hoffte, dass noch ein paar vergn├╝gliche Stunden gemeinsam verbracht werden k├Ânnen.

 

Musikalische Begleitung des Abends durch den Feuerwehrmusikzug Berkenthin-Krummesse

 

Kameradinnen und Kameraden der FF Berkenthin und G├Ąste

 

Der alte Vorstand v. l. n. r. stellvertretender Wehrf├╝hrer Andreas Strahlendorf, Jugendwart Florian Vo├č, Kassenwart Michael Pohl, Ger├Ątewart Sven Radau, Gruppenf├╝hrer Marco Block, Gruppenf├╝hrer Jan Raphael, Gruppenf├╝hrer Christoph Sch├╝tt, Schriftf├╝hrer Sascha Papalia, Wehrf├╝hrer Andr├ę Papalia

 

Der neue Vorstand v. l. n. r. stellvertretender Wehrf├╝hrer Andreas Strahlendorf, Jugendwart Florian Vo├č, Kassenwart Michael Pohl, Ger├Ątewart Sven Radau, Schriftf├╝hrerin Ramona Papalia, Gruppenf├╝hrer Marco Block, Zugf├╝hrer Christoph Sch├╝tt, Gruppenf├╝hrer Sascha Papalia, Wehrf├╝hrer Andr├ę Papalia


Tannenbaumaufstellen

Wie in jedem Jahr, wird traditionell der Tannenbaum am Ger├Ątehaus in Berkenthin aufgestellt. Auf Nachfrage des Kulturausschusses hat die Jugendfeuerwehr in diesem Jahr zusammen mit den Betreuern f├╝r die Verpflegung der G├Ąste gesorgt. Es wurde auf Spendenbasis Wurst, Getr├Ąnke und wie zu dieser kalten Jahreszeit ├╝blich, auch Punsch ausgegeben. F├╝r uns war die Veranstaltung ein voller Gewinn und freuen uns, die Gemeinde auch im n├Ąchsten Jahr bei Veranstaltungen unterst├╝tzen zu d├╝rfen.


 

Adventsbasar am Alten- und Pflegeheim Berkenthin

Auch in diesem Jahr fand wieder der Adventsbasar im Alten- und Pflegeheim in Berkenthin statt. Als Jugendfeuerwehr haben f├╝r flei├čig Wurst und Getr├Ąnke f├╝r die Besucher und Bewohner verkauft. Zum Ende des Basars haben wir die restlichen W├╝rste gegrillt und an das Alten- und Pflegeheim verkauft, sodass jede Bewohnerin und jeder Bewohner zum Abendbrot auch in den Genuss einer leckeren Bratwurst kam.


 

Jugendfeuerwehr Weihnachtsfeier 2017

Unsere Weihnachtsfeier war in diesem Jahr eine ├ťberraschung. Dazu haben wir uns am Samstag, den 02. Dezember 2017 um 13 Uhr am Feuerwehrger├Ątehaus getroffen. Nach einer kurzen Begr├╝├čung durch den Jugendfeuerwehrwart Florian ging es auch schon los. Da die Weihnachtsfeier wie immer gut angenommen wurde, hat die Gemeinde Berkenthin uns den Gemeindebus zur Verf├╝gung gestellt. So ging es nun mit unserem MTW und dem Gemeindebus los. Wohin war f├╝r uns immer noch ein R├Ątsel.

Nach einer langen und unterhaltsamen Autofahrt kamen wir in Norderstedt an. Unsere Freude war gro├č, als wir das Schild vom Feuerwehrmuseum Schleswig-Holstein sahen. Wir bekamen eine F├╝hrung durch die Geschichte der Feuerwehr in Deutschland, geleitet durch den F├Ârderverein des Feuerwehrmuseums. Im Museum konnten wir einen Eindruck gewinnen, wie sich die Technik der Feuerwehr in den letzten 50 Jahren ver├Ąndert hat. Was uns allen jedoch in Erinnerung geblieben ist, ist ein L├Âschwagen, welcher von Pferden gezogen. Dieser ist eine Leihgabe der Berufsfeuerwehr Hamburg.

Nach Ende der F├╝hrung dankten wir dem F├Ârderverein f├╝r die interessanten Einblicke in die Geschichte der Feuerwehr in Deutschland. Der Besuch im Feuerwehrmuseum Schleswig-Holstein ist, wie wir gemerkt haben, f├╝r Jung und Alt eine Reise wert.

Im Anschluss fuhren wir wieder zur├╝ck nach Berkenthin ins Ger├Ątehaus und vertrieben uns dort die Zeit bis zum Essen mit Spielen. Eine weitere ├ťberraschung war der Besuch des Weihnachtsmanns, der nach kurzer Gesangseinlage durch uns Jugendfeuerwehrmitglieder f├╝r jeden ein Geschenk dabei hatte.

Im Anschluss kam das Essen und wir konnten den Abend mit Schnitzel und Bratkartoffeln ausklingen lassen.

Wir freuen uns auf ein n├Ąchstes spannendes Jahr in der Jugendfeuerwehr Berkenthin.


 

Lebendiger Adventskalender

Auch in diesem Jahr veranstaltet die Kichengemeinde Berkenthin einen lebendigen Adventskalender.

Dieses Jahr beteiligt sich die Feuerwehr Berkenthin zum zweiten Mal an diesem Projekt.

Jeder ist willkommen einfach auf einen Hei├čgetr├Ąnk und etwas Geb├Ąck vorbei zu kommen.

Beginn ist am 22.12.2017 um 18:30 Uhr am Ger├Ątehaus Am Schart 16.

Hier finden Sie eine ├ťbersicht, wann und wo der Adventskalender stattfindet: Termine

 

Die Feuerwehr Berkenthin w├╝nscht Ihnen

eine sch├Âne und besinnliche Weihnachtszeit 2017

und einen guten Rutsch ins 2018.


Spende f├╝r den Kirchenf├Ârderverein

Am Mittwoch, den 20. September fand die offizielle Grundsteinlegung f├╝r den Neubau der evangelischen Tagespflege am Pastorat in Berkenthin statt. Unter dem Motto ÔÇ×Der Kirchenf├Ârderverein Berkenthin e.V. macht Sie mobilÔÇť startete dort zugleich die gro├če Spendenaktion mit dem Ziel, die Finanzierung des behindertengerechten Busses f├╝r den Transport der G├Ąste der Tagespflege zu realisieren. Zu den allerersten Spendern geh├Ârte die Freiwillige Feuerwehr Berkenthin. Der Wehrf├╝hrer Andr├ę Papalia ├╝bergab Andrea Fernandes, Vorsitzende des Kirchenf├Ârdervereins Berkenthin e.V., eine Spende ├╝ber 150,00 ÔéČ, die auf dem Amtsfeuerwehrfest gesammelt wurden. Im Laufe der Veranstaltung kamen noch weitere zahlreiche Spenden der anwesenden G├Ąste zusammen, so dass das aufgestellte Spendenbarometer, das den aktuellen Stand des Spendenkontos abbildet, bereits ein wenig ausschlagen konnte. Der Kirchenf├Ârderverein freut sich ├╝ber weitere Unterst├╝tzung und Spenden. Die Bankverbindung bei der Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg lautet: Kirchenf├Ârderverein Berkenthin e.V., IBAN DE22 2305 2750 0000 1515 13

Jugendfeuerwehr Zeltlager

Die Jugendfeuerwehr Berkenthin ist derzeit im Zeltlager in Bad Grund im Harz.

Folgenderma├čen hat sich das Programm bisher dargestellt:

22.07.2017

10:30┬á Treffen am Ger├Ątehaus, Gep├Ąck verpacken und Abfahrt!

15:30┬á Ankunft in Bad Grund, Einzug ins Haus, Erkunden der ├ľrtlichkeiten

22:00  Nachtruhe

23.07.2017

08:00  Wecken und Frühstücken

09:30  Abfahrt in die Schwimmhalle Aqua Land

15:30┬á R├╝ckfahrt und anschlie├čend Freizeit

21:30 Nachtruhe

24.07.2017

06:00  Wecken und Frühstücken

07:30  Fahrt in den Heidepark

15:30┬á R├╝ckfahrt nach Bad Grund, anschlie├čend Freizeit

21:30  Nachtruhe

25.07.2017

09:00  Wecken und Frühstücken

Freizeit

18:30  Abendessen

22:00  Nachtruhe

26.07.2017

08:00  Wecken und Frühstücken

10:30  Ausfahrt nach Braunschweig zum Bummeln

15:30  Rückfahrt nach Bad Grund

18:30  Abendessen

22:00  Nachtruhe

27.07.2017

08:00  Wecken und Frühstücken

10:00  Besichtigung des Bergbaumuseums Bad Grund danach

Freizeit und Minigolf

18:00  Abendessen

22:00  Nachtruhe

28.07.2017

09:00  Wecken

Freizeit und Kofferpacken

17:30┬á Abendessen und ├ťbergabe der Unterkunft

18:20  Rückfahrt nach Berkenthin

22:15  Ankunft in Berkenthin

Fotos sind nur f├╝r angemeldete Benutzer sichtbar.


 

Osterfeuer 2017

Am 15. April 2017 (Ostersamstag) veranstaltete die Feuerwehr Berkenthin erstmals zusammen mit dem Kirchenf├Ârderverein Berkenthin das Osterfeuer am Sportzentrum. Die bisher vom CDU Ortsverein Berkenthin ausgerichtete Veranstaltung wird k├╝nftig reihum durch die ortsans├Ąssigen Vereine und Institutionen veranstaltet. Mit dem KiF├ÂV hat die Feuerwehr bereits zweimalig das Public Viewing anl├Ąsslich der Fussball Welt-/ Europameisterschaft ausgerichtet. Daraus hat sich eine starke Partnerschaft etabliert, die sich auch bei dem diesj├Ąhrigen Osterfeuer bew├Ąhrt hat.

Trotz Unwettervorhersage entschieden wir uns, die Veranstaltung nicht abzusagen, da sich die Wetterlage zum Abend hin weitestgehend entspannen sollte. Zu Veranstaltungsbeginn war das Wetter dann auch zun├Ąchst stabil, allerdings wurden wir im Laufe des Abends von 2 starken Schauern ├╝berrascht. Trotzdem fanden sich ca. 150 G├Ąste bei unserer Veranstaltung ein und konnten bei Grillwurst und Pommes sowie Fassbier und weiteren Getr├Ąnken das knisterne Feuer beobachten. Der Regen der letzten Tage erschwerte zwar das Entfachen des Feuers, allerdings loderte es dann noch bis in den sp├Ąten Abend hinein.

Das Highlight der Veranstaltung war gegen 20:45 Uhr der Auftritt dreier Feuerjongleure, die ihr K├Ânnen zur Schau stellten. Leider wurden Sie durch einen Schauer ├╝berrascht, sodass die Choreografie abgebrochen werden musste.

Leider sorgte dieser Schauer daf├╝r, dass viele G├Ąste die Veranstaltung verlie├čen. Einige Hartgesottene lie├čen sich durch den Regen nicht beirren und verharrten am knisternden Feuer.

Die Feuerwehr und der Kirchenf├Ârderverein bedankt sich f├╝r einen sch├Ânen Abend und freut sich schon auf die n├Ąchste gemeinsame Veranstaltung.

Hier noch ein paar Eindr├╝cke von der Veranstaltung:


 

Osterfeuer

In diesem Jahr veranstaltet die Feuerwehr Berkenthin zusammen mit dem Kirchenf├Ârderverein das Osterfeuer am Sportzentrum. Neben Bratwurst und Pommes ist nat├╝rlich auch f├╝r eine Auswahl an alkohilischen und nicht alkoholischen Getr├Ąnken gesorgt. Das gro├če Feuer ist nat├╝rlich nicht nur eine Attraktion f├╝r die Kinder – es sorgt nat├╝rlich auch f├╝r die n├Âtige W├Ąrme zur sp├Ąteren Stunde. Abgerundet wird die Veranstaltung durch den Auftritt von 2 Feuer-Jongleuren sowie Musik von DJ Sch├╝tti.

Der Kirchenf├Ârderverein und die Freiwillige Feuerwehr Berkenthin freuen sich auf Ihren Besuch.


 

Einsatzdetails jetzt f├╝r jedermann sichtbar

Ab sofort kann jeder sich in der Rubrik „Eins├Ątze“ ├╝ber die Arbeit der Feuerwehr bei Eins├Ątzen informieren.

Dort finden Sie eine ausf├╝hrliche Berichterstattung (teilweise auch mit Bildmaterial) vom Einsatzgeschehen.

Bildmaterial wird erst aufgenommen, sofern das Einsatzgeschehen dies zul├Ąsst, unsere prim├Ąre Arbeit ist und bleibt das Abwenden von Gefahren f├╝r Mensch, Tier und wertvolle Sachg├╝ter.

Wir nehmen die Pers├Ânlichkeitsrechte der Hilfesuchenden sehr ernst und fotografieren weder Verletzte noch Tote. Fahrzeugkennzeichen werden stets unkenntlich gemacht und Einsatzorte werden auf Orts- und Stra├čennamen reduziert. Selbstverst├Ąndlich erw├Ąhnen wir auch keine Namen der Gesch├Ądigten.

Die Berichterstattung – insbesondere mit Bildmaterial – dient vorwiegend unseren Kameraden im Rahmen der Ausbildung und zeigt auf, wo Gefahren lauern und wie man diesen begegnen k├Ânnte. Dar├╝ber hinaus regt es vielleicht auch den einen oder anderen Mitb├╝rger zum Nachdenken an und beeinflusst diesen vielleicht entsprechend positiv.

Sollten Sie sich -entgegen Ihres Willens – auf einem Foto wieder finden, kontaktieren Sie bitte den Administrator. Eine L├Âschung dieses Fotos wird dann umgehend veranlasst.


 

Bitte bei jeder Alarmierung ausf├╝llen!

Moin Kameraden,

wie ihr sicherlich wisst, haben wir st├Ąndig mit Problemen bei der Alarmierung zu k├Ąmpfen.

Da ein Gutachten der Firma Sinus anscheinend f├╝r eine Verbesserung der Technik nicht ausreichend zu sein scheint, bat mich die Leitstelle jede Alarmierung anhand des angef├╝gten Formulars von jedem Kameraden ausf├╝llen zu lassen und dann geschlossen einzureichen.

Das gilt sowohl f├╝r erfolgte Alarmierungen als auch bei Alarmen, bei denen euer Meldeempf├Ąnger nicht ausgel├Âst hat oder keinen Einsatztext anzeigt.

Dar├╝ber hinaus werden wir beim n├Ąchsten Dienstabend einen zus├Ątzlichen Probealarm ausl├Âsen und testen, ob ├╝berhaupt ein Meldeempf├Ąnger im Schulungsraum ausl├Âst.

Hier findet ihr das Formular.

Bitte gebt das ausgef├╝llte Formular bei mir ab oder schickt es an mich.

Sollten noch Fragen auftreten, k├Ânnt ihr mich gerne kontaktieren.

 

Sch├Âne Gr├╝├če

Christoph Sch├╝tt

– Fachwart Funk –


 

Jahreshauptversammlung 2017

Am 03.02.2017 fand die allj├Ąhrliche Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Berkenthin im Sportzentrum Berkenthin statt. Von 52 aktiven Mitgliedern waren 38 anwesend.

Wehrf├╝hrer Andr├ę Papalia begr├╝├čte alle anwesenden G├Ąste und Feuerwehrkameraden.

Unter den G├Ąsten befanden sich u. a. der B├╝rgermeister Michael Gr├Ânheim, der Leitende Verwaltungsbeamte des Amtes Berkenthin Frank Hase, sowie der neue stellvertretende Amtswehrf├╝hrer Heiko Kr├Âger aus Kastorf. Weiter konnten Abordnungen der Freiwilligen Feuerwehr Ratzeburg, der ├Ârtlichen Polizeistation Berkenthin sowie der Landjugend begr├╝├čt werden. Auch unsere Partnerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Parkentin, mit ihrem Wehrf├╝hrer Christian B├Âhmert, lie├č es sich nicht nehmen zahlreich an der Versammlung teilzunehmen.

Wehrf├╝hrer Andr├ę Papalia blickte auf ein arbeitsreiches Jahr 2016 zur├╝ck.

Zum Ende des Jahres 2016 waren 55 Mitglieder (davon drei Zweitmitgliedschaften) in der Feuerwehr aktiv.┬áDie Ehrenabteilung┬áhatte zum Jahresende 27 Mitglieder, in der Jugendfeuerwehr waren 23 Mitglieder. Au├čerdem hatte die Feuerwehr 130 f├Ârdernde Mitglieder.

Insgesamt galt es im letzten Jahr 64 Eins├Ątze zu bewerkstelligen, wovon First Responder Eins├Ątze den gr├Â├čten Anteil mit 38 St├╝ck widerspiegelten. Zus├Ątzlich dazu wurden im letzten Jahr 42 Dienste absolviert. Dazu z├Ąhlten u. a. ├ťbungsabende, Ger├Ątekunden, Atemschutz├╝bungen sowie die Teilnahme an gemeindlichen Veranstaltungen.

Wichtigster Aspekt seines Berichtes war jedoch der geplante Neubau des Ger├Ątehauses, an welchem mit Hochdruck gearbeitet wird. Vielleicht ist mit einem Beginn zum Ende diesen Jahres zu rechnen.

Im Bericht des Jugendwartes blickte Florian Vo├č auf 10 Jahre Jugendfeuerwehr Berkenthin zur├╝ck und trug ein paar Eindr├╝cke aus diesen 10 Jahren vor.

Weitere erfreuliche Nachrichten folgten im weiteren Versammlungsverlauf. Die Feuerwehr konnte neue Mitglieder ├╝bernehmen bzw. aufnehmen. Im letzten Jahr wurde der Kamerad Christian Wels in den Feuerwehrdienst aufgenommen. Er war bereits zuvor┬áin einer brandenburgischen Wehr aktiv. Weiter wurden Bodo Hensen und Wasim Oubari als Feuerwehrmannanw├Ąrter in den aktiven Dienst aufgenommen.

Aus der eigenen Jugendfeuerwehr konnten Jana-Maria Clau├čen, Tobias Behr und Max Plenter ├╝bernommen werden. Au├čerdem wurde Tim-Alexander Bartels, nach absolviertem Anw├Ąrterjahr/ absolvierter Truppmannausbildung, ebenfalls in den aktiven Dienst ├╝bernommen werden.

 

Auch konnten in diesem Jahr wieder einige Bef├Ârderungen und Ehrungen durch die Wehrf├╝hrung vorgenommen werden.

Bef├Ârdert wurden:

zur Feuerwehrfrau/ zum Feuerwehrmann:

Jana-Maria Clau├čen; Tobias Behr; Max Plenter und Tim-Alexander Bartels

zum Hauptfeuerwehrmann

Simon Raphael (in Abwesenheit)

zum Hauptfeuerwehrmann 3 Sterne

Patrick Adamsky

 

Geehrt wurden:

f├╝r 10 Jahre Dienstzeit:

Meike Adamsky; Patrick Adamsky; Adrian Kahts; Mike L├╝hrs und Lars Meier

sowie Charleen Sorgenfrei und Timon Behr (in Abwesenheit)

f├╝r 20 Jahre Dienstzeit

Jens Naumann

f├╝r 40 Jahre Dienstzeit

Hans-Peter Schacht sowie Hans-Josef Schilles (in Abwesenheit)

 

Die Besonderheit bei den Ehrungen stellten die 7 Kameraden dar, die die Ehrung f├╝r 10 Jahre Dienstzeit erhielten. Alle 7 Kameraden waren damalige Gr├╝ndungsmitglieder der Jugendfeuerwehr Berkenthin.

In seinem Schlusswort dankte Wehrf├╝hrer Andr├ę Papalia f├╝r die im letzten Jahr geleistete Arbeit in der Feuerwehr, bedankte sich au├čerdem bei dem Musikzug f├╝r die musikalische Untermalung des Abends und schloss die Jahreshauptversammlung 2017.

 

Fotos sind nur f├╝r angemeldete Benutzer sichtbar.


 

Erster „Lebendiger Adventskalender“ bei der Feuerwehr

Am 17.12.2016 lud die Feuerwehr Berkenthin zum ersten Mal im Rahmen der Aktion „Lebendiger Advetskalender“ zu einem gem├╝tlichen vorweihnachtlichen Beisammensein.

Bei Weihnachtsmusik, Lebkuchen und Gl├╝hwein konnten die G├Ąste gem├╝tlich kl├Ânen und sich auf Weihnachten einstimmen. Au├čerdem wurde ein deutsch-englisch gemischtes Weihnachtsgedicht mit einem Hauch von Feuerwehr vorgetragen.

 

Wir freuen uns schon auf den Adventskalender 2017!

Hier noch ein paar Eindr├╝cke:


 

Lebendiger Adventskalender in Berkenthin 2016

Dies ist der Beitrag f├╝r 2016, f├╝r 2017 klicken Sie hier.

Auch in diesem Jahr veranstaltet die Kichengemeinde Berkenthin einen lebendigen Adventskalender.

Dieses Jahr beteiligt sich die Feuerwehr Berkenthin erstmalig an diesem Projekt.

Jeder ist willkommen einfach auf einen Punsch vorbei zu kommen.

Hier der entsprechende Link zum Kirchenf├Ârderverein: Link

Hier finden Sie eine ├ťbersicht, wann und wo der Adventskalender stattfindet: Termine

 

Die Feuerwehr Berkenthin w├╝nscht Ihnen

eine sch├Âne und besinnliche Weihnachtszeit 2016.


 

Jugendfeuerwehr: Aktionstag im Hansa Park

Am 24.09.2016 fand bereits der 11. Jugendfeuerwehr Aktionstag im Hansa Park statt. An diesem Tag kommen Jugendfeuerwehren aus ganz Schleswig Holstein in den Hansa Park. Es waren ca. 4500 Jugendfeuerwehr Mitglieder, die zu einem erm├Ą├čigten Eintrittspreis in den Hansa Park kommen.

Schirmherr dieser Veranstaltung ist unser Ministerpr├Ąsident Thorsten Albig.

Die Jugendfeuerwehr Berkenthin war bereits zum 9. Mal mit 17 Personen dabei. Von 9:00Uhr bis 16:30Uhr verbrachten wir dort einen erlebnisreichen Tag.

img_20160924_165016


 

Kurzzeltlager Jugendfeuerwehr

Die Jugendfeuerwehr veranstaltete vom 16. bis 18. September 2016 ein Kurzzeltlager am Sportzentrum Berkenthin.

 


 

Neue Digitalfunkger├Ąte f├╝r die Feuerwehr

Als erste Feuerwehren im Kreis Herzogtum Lauenburg erhalten die Wehren des Amtes Berkenthin die neuen Digitalfunkger├Ąte. Die neuen Ger├Ąte erm├Âglichen bessere Sprachqualit├Ąt, Abh├Ârsicherheit, eine effizientere Abwicklung des Funkverkehrs Beh├Ârden├╝bergreifend und eine zukunftsorientierte Technik. Diese l├Âsen die ├╝ber 50 Jahre alten Funkger├Ąte im 4m und 2m Band ab.

Info f├╝r die Kameraden: Hier findet ihr die Termine f├╝r die technische Einweisung in die Funkger├Ąte. Bitte meldet euch auf der Homepage an oder registriert euch um den Inhalt zu lesen.

Ende September soll die Einr├╝stung f├╝r das Amt Berkenthin abgeschlossen sein, ein Drittel aller Fahrzeuge sind bereits auf neuestem Stand. Einige Fahrzeuge behalten ├╝bergangsweise als „Backup“ noch zus├Ątzlich die alten 4m Funkger├Ąte.

Stand 21.09.2016: Alle Fahrzeuge sind jetzt mit Digitalfunkger├Ąten ausgestattet und die Ausbildung zur Bedienung ist voll in Gange. Bis zum 23.09.2016 sind auch die Feststationen in Berkenthin und Kastorf verbaut und abgenommen. Somit ist das Amt Berkenthin jetzt funktechnisch voll digital ausgestattet. Um mit anderen ├ämtern weiterhin per Funk kommunizieren zu k├Ânnen, haben einige Fahrzeuge im Amt noch die alten 4m Funkger├Ąte verbaut.


 

Erfolgreicher Family Day

Zahlreiche G├Ąste konnte die Feuerwehr Berkenthin auf ihrem 1. Family-Day am vergangenen Samstag begr├╝├čen.

So hatten die Kameraden der Berkenthiner Wehr die M├Âglichkeit, den Besuchern die Fahrzeuge und aktuellste Technik n├Ąher zu bringen. Hierzu diente auch ein brennender Holzstapel der unter Atemschutz mit der Hochdruckl├Âschanlage eindrucksvoll gel├Âscht wurde. Bei diesem Verfahren hat die Feuerwehr die M├Âglichkeit, Br├Ąnde mit minimalem Wassereinsatz zu bek├Ąmpfen. Ein weiteres Highlight war das neue┬á Teleskopmastfahrzeug der Feuerwehr Ratzeburg.

Gro├čen Zuspruch fanden die Rollenbahn und das Lagerfeuer, f├╝r welches die Kameraden Stockbrot und W├╝rstchen vorbereitet hatten.
F├╝r viel Spa├č bei den Kleinen sorgte auch die Feuerwehrrally. Hier galt es Wissen ,Geschicklichkeit und Fitness zu zeigen. 26 Kinder nahmen hieran teil. Valerie Konstanti aus Rondeshagen bewies hier besonderes Geschick und meisterte den Hindernisparcours in 37 Sekunden, welches die Tagesbestzeit war.

Besonders freut es Wehrf├╝hrer Andr├ę Papalia, dass sich an diesem Tag f├╝nf Berkenthiner B├╝rger
entschlossen haben, als f├Ârderndes Mitglied in die Feuerwehr einzutreten.


 

Family Day 2016

Haben Sie sich schon einmal gefragt, wer diese M├Ąnner sind, die Ihnen in der Not helfen? Sei es tags├╝ber oder nachts, ein medizinischer Notfall, ein gefluteter Keller oder sogar ein Feuer in Ihrem Wohnzimmer?

Wir, die M├Ąnner und Frauen der Feuerwehr, stehen rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr bereit, um Ihnen in der Not zu helfen. Doch wer sind wir? Meistens sieht man von der Feuerwehr nur die geschlossenen Tore vom Ger├Ątehaus beim Amtsgeb├Ąude. Doch dahinter steckt mehr…

Wir m├Âchten Ihnen zeigen, was wir unbemerkt leisten, um f├╝r die Sicherheit in und um Berkenthin zu sorgen und Menschen in der Not zu helfen. Feuerwehr ist mehr als nur Feuer l├Âschen. Der Aufgabenbereich reicht mittlerweile weit dar├╝ber hinaus.

Kommen Sie am

03. September 2016 von 14:00 Uhr – 18:00 Uhr zum Feuerwehrger├Ątehaus Berkenthin

und finden Sie heraus, was die Feuerwehr macht, wer sie sind und wie auch Sie helfen k├Ânnen. Es wird f├╝r Gro├č und Klein etwas geboten.

Um 14:30 Uhr startet die Feuerwehrrally mit Spielen f├╝r die Kinder. Zu gewinnen gibt es eine Fahrt mit dem Teleskopmastfahrzeug┬á (TMF) B32 der Feuerwehr Ratzeburg bis zu einer H├Âhe von 30m. Neben der Feuerwehrrally gibt es auch noch weitere Spiele f├╝r die Kleinen, unter anderem eine Rollenbahn.

Die „Gro├čen“ k├Ânnen sich w├Ąhrenddessen die Fahrzeuge ansehen und die Feuerwehrkameraden bei Fragen rund um die Technik l├Âchern. Au├čerdem pr├Ąsentiert die Feuerwehr Rondeshagen die technischen Vorz├╝ge einer W├Ąrmebildkamera. Der Nachmittag bietet also Feuerwehr zum Anfassen! Eine kleine Vorf├╝hrung wird die Veranstaltung abrunden.

F├╝r das leibliche Wohl ist nat├╝rlich auch gesorgt. Der Musikzug der Feuerwehr Berkenthin wird die Veranstaltung musikalisch untermalen.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ihre Feuerwehr Berkenthin


Public Viewing: Danke!

„Gemeinsam f├╝r die Berkenthiner Fu├čballfans“┬á

so lautete das Motto unter dem die Freiwillige Feuerwehr Berkenthin zusammen

mit dem Kirchenf├Ârderverein zum Public Viewing zur Fu├čball EM 2016 eingeladen hatte.

Auf einer Gro├čbildleinwand im Ger├Ątehaus wurden alle Spiele der deutschen

Nationalmannschaft gezeigt.

Mit dem Ausscheiden unserer Nationalmannschaft bei dem Halbfinalspiel gegen Frankreich

beenden FFW und KiF├ÂV nach sechs spannenden Spielen diese Veranstaltung┬á und bedanken sich an

dieser Stelle bei allen G├Ąsten f├╝r die super Beteiligung und die tolle Atmosph├Ąre.

Ein gro├čes DANKESCH├ľN geht auch an unsere zahlreichen Helferinnen und Helfer, die die reibungslose

Durchf├╝hrung der Veranstaltungen erm├Âglicht haben.

Herzliche Gr├╝├če
Andre Papalia , Wehrf├╝hrer┬á┬á & Annelie Tesche, 1. Vorsitzende KiF├ÂV

Weitere Fotos zu den Veranstaltungen finden Sie hier


 

Public Viewing: Deutschland schl├Ągt Italien

Zum Viertelfinalspiel gegen Italien konnten sich die Deutschen im Elfmeterschie├čen gegen Italien durchsetzen. Zirka 60 Zuschauer fieberten im Feuerwehrger├Ątehaus zusammen mit Feuerwehr und Kirchenf├Ârderverein dem Sieg entgegen. F├╝r das leibliche Wohl war wie immer gesorgt.

Am kommenden Donnerstag geht es dann gegen Frankreich oder Island um den Einzug ins Finale.

Da unser Fotograf Peter leider verhindert war, gibt es nur zwei Fotos nach dem Spiel. Es war das erste Mal, dass bei unserem Public Viewing getanzt wurde ­čśë


 

Public Viewing Deutschland – Slowakei

Auch heute war das Achtelfinalspiel gegen die Slowakei sehr gut besucht. Der 3:0 Sieg rundete den ganzen Abend ab. Die Organisatoren freuen sich auf das Viertelfinale am kommenden Samstag ab 20:30Uhr wieder im Ger├Ątehaus der Feuerwehr Berkenthin.


 

├ťbung auf dem Elbe-L├╝beck-Kanal

Anfang Juni ├╝bte die Feuerwehr Berkenthin Menschenrettung und Brandbek├Ąmpfung auf Binnenschiffen.Es wurden mehrere Personen vermisst. W├Ąhrend sich die Gruppe des HLF um die Menschenrettung k├╝mmerte, leitete die Gruppe des LF16 die Brandbek├Ąmpfung ein.

Um diese ├ťbung m├Âglich zu machen, sind die entstandenen Kosten aus der Kameradschaftskasse beglichen worden.


 

Public Viewing Deutschland Nordirland

Das letzte Gruppenspiel der Deutschen bei der Europameisterschaft 2016 hat uns noch einmal kr├Ąftig Besucher beschert.

Knapp 100 Leute fanden sich im Ger├Ątehaus zum Pulic Viewing ein. Das Wetter lud zu Grillfleisch und Wurst sowie diversen Kaltgetr├Ąnken ein und der Sieg der deutschen Mannschaft rundete den gelungenen Abend ab.

Der Kirchenf├Ârderverein und die Feuerwehr Berkenthin freuen sich auf das n├Ąchste Spiel gegen die Slowakei am Sonntag, den 26.06.2016. Einlass ist ab 17:30 Uhr.


 

Public Viewing: Deutschland – Ukraine

Der Auftakt zum Public Viewing im Ger├Ątehaus der Feuerwehr Berkenthin verlief trotz Nieselregens und der sp├Ąten Spielzeit erfolgreich. Knapp 60 Fussballfans fanden sich bis 21:00 Uhr bei der Veranstaltung des Kirchenf├Ârdervereins Berkenthin und der Freiwilligen Feuerwehr Berkenthin in den Fahrzeughallen ein. Bei Kaltgetr├Ąnken und Wurst im Br├Âtchen, sowie Pommes Frites konnten alle das Spiel auf der 3,5m x 2m┬á gro├čen Bildfl├Ąche live verfolgen.

Als Deutschland dann mit 2:0 ├╝ber die Ukraine siegte, konnten alle mit frohen Gesichtern den Weg nach Hause antreten.

Die Organisatoren hoffen auf weitere sch├Âne Veranstaltungen mit deutscher Beteiligung (m├Âglichst bis ins Finale).

Der n├Ąchste Termin ist am kommenden Donnerstag (16.6.16) ab 20:30 Uhr. Ab dann wird das Speiseangebot um Grillfleisch im Br├Âtchen erweitert.

Blick auf die Leinwand

Hier zapft der B├╝rgermeister pers├Ânlich

Trotz des feuchten Wetters waren auch die Stehtische besetzt

Die Jungs vom Grill


 

Die Jugendfeuerwehr auf dem Weg ins Mittelalter

Am 14.Mai.2016 tauchte die Jugendfeuerwehr Berkenthin in die Welt des Mittelalters und damit in die Welt des mittelalterlichen Phantasie (MPS) in Hohenwestedt ein.

Die Karten hierf├╝r gewann die Jugendfeuerwehr bei einem Gewinnspiel durch den Landesfeuerwehrverband.

Um 12:00 wurden die Jugendlichen und ihre Betreuer von Holger Bauer, vom Landesfeuerwehrverband in Hohenwestedt in Empfang genommen und durften somit mit als erstes das Spektaculum besichtigen.

Die vielen Aktionen lockten die Jugendlichen quer ├╝ber das Gel├Ąnde und beim gro├čen Ritterturnier konnte man super mitfiebern und die einen oder anderen komischen Gestalten vorbeihuschen sehen.

Doch nicht nur das Ritterturnier lockte Gro├č und Klein an, sondern auch die vielen anderen Shows, wie beispielsweise das Hexenbad, wo man ziemlich aufpassen musste, das man nicht in die H├Ąnde der Hexenj├Ąger geriet und damit in das Wasserbecken geworfen wurde.
Au├čerdem war eine mobile Folterkammer unterwegs und erwischte zwei der Jugendfeuerwehr, die gefesselt wurden als Sklaven da standen. Sie wurden sp├Ąter aber dennoch wieder in die sicheren H├Ąnde ihrer Kameraden ├╝bergeben.

Gegen 15:00 trafen sich dann alle, um an einem der vielz├Ąhligen St├Ąnden eine St├Ąrkung einzunehmen, damit es dann frisch gest├Ąrkt und mit neuer Energie weitergehen konnte.

Auch trotz des immer wiederkehrenden Regens hatten sowohl die Jugendliches, als auch die Betreuer ihren Spa├č und dank der dicken Jacken konnte man auch die kleinen Unwetter gut ertragen.

So oder so war es f├╝r die Jugendfeuerwehr ein gro├čes Ereignis mit vielen lustigen und sch├Ânen Momenten die in einigen Fotos festgehalten wurden und so schnell garantiert nicht in Vergessenheit geraten werden.

IMG_4196IMG_4195IMG_4194


 

Feuerwehr und Kirchenf├Ârderverein laden ein zum Public Viewing

Wie auch 2014 zur Fu├čball WM l├Ądt die Feuerwehr Berkenthin – diesmal jedoch zusammen mit dem Kirchenf├Ârderverein Berkenthin e.V. – zum Public Viewing bei der Fu├čball EM 2016.

Der erste Termin ist am 12.06.2016 ab 20:30 Uhr im Feuerwehrger├Ątehaus (beim Amtsgeb├Ąude) in Berkenthin.

F├╝r das leibliche Wohl und eine ca. 6m┬▓ gro├če Bildfl├Ąche ist gesorgt, der Eintritt ist wie gewohnt frei.

Die Feuerwehr und der Kirchenf├Ârderverein freuen sich auf Ihren Besuch!

Fotos Orientierungsfahrt Berkenthin

Interner Bereich

Moin Kameraden,
wir haben heute einen internen Bereich eingepflegt.
Ihr k├Ânnt euch rechts im Men├╝ registrieren und habt somit Zugriff auf den nicht ├Âffentlichen Bereich.
Jedes Benutzerkonto wird erst vom Admin ├╝berpr├╝ft, sodass zun├Ąchst erstmal die Aktiven Kameraden in den Genuss kommen.
Sp├Ąter werden dann auch weitere Benutzergruppen mit eigenen Bereichen folgen.
Ihr k├Ânnt in diesem Bereich dann sp├Ąter ggf. Einsatzfotos sowie interne Bekanntmachungen einsehen.

Sch├Âne Gr├╝├če
Das Web-Team

Neues Hydroschild f├╝r die Feuerwehr Berkenthin

Das Hydroschild wird ben├Âtigt, um eine Wasserwand zu errichten und angrenzende Geb├Ąude bei einem Feuer zu sch├╝tzen.
Der gro├če Vorteil besteht darin, dass man nach dem Aufbau des Schildes kein Personal zum Betreiben der Wasserwand mehr ben├Âtigt. Personal ist ja bekanntlich bei der Feuerwehr – gerade tags├╝ber – nur begrenzt vorhanden.
Das Hydroschild wird ├╝ber einen B- Schlauch gespeist und ist in der Durchflussmenge stufenlos von 0 bis 1200 Litern/min (bei 8bar) verstellbar. Bei vollem Durchfluss entsteht eine Wasserwand von ca. 10m H├Âhe und 25m Breite.
Die finanziellen Mittel f├╝r diese feuerwehrtechnische Armatur stammen ├╝brigens aus der Kameradschaftskasse, die sich unter Anderem durch freiwillige Spenden und die Mitgliedsbeitr├Ąge unserer Kameraden (aktiv und passiv) tr├Ągt.
Somit konnte die Wehr mal wieder eine sinnvolle Investition t├Ątigen und die technische Ausstattung aufwerten.

 

IMG_20160217_091627IMG_20160217_091616

F├╝hrung Jugendfeuerwehr

Die Jugendfeuerwehr ist eine Abteilung der Freiwilligen Feuerwehr Berkenthin. Die F├╝hrungsstruktur ist folgendema├čen aufgebaut:

Jugendwart

foto

Florian Vo├č

jugend@feuerwehr-berkenthin.de

stv. Jugendwartin

foto

Meike Adamsky

Ausbilder

Patrick Adamsky

Felix Adamsky

Adrian Kahts

Christopher Kirschbaum

Gina L├╝hrs

Angelina Papalia

Charleen Sorgenfrei