NIL 00 – TH Umweltschäden

Datum: 24. Januar 2024 um 15:35 Uhr
Alarmierungsart: Telefonische Alarmierung
Dauer: 2 Stunden 40 Minuten
Einsatzart: TH 
Einsatzort: Berkenthin, Ratzeburger Straße
Einsatzleiter: Christoph Schütt (stv. WF)
Fahrzeuge: ELW 1, LF 16/12
Weitere Kräfte: THW Ratzeburg


Einsatzbericht:

Am Dienstag wurden wir telefonisch zu einem ehemaligen Gasthof alarmiert, um einen möglichen Sturmschaden zu begutachten.
Die Einsatzkräfte unseres Einsatzleitwagens (ELW 1) stellten vor Ort fest, dass eine Giebelwand einer alten Scheune umgestürzt und auf das Satteldach des Hauptgebäudes gefallen war. Eine genaue Erkundung ergab, dass Sparren auf dem Strohboden gebrochen und eingestürzt waren, was zu einer eingefallenen Dachfläche führte.
Da wir als Feuerwehr allein nicht in der Lage waren den Schaden zu beheben, wurde das Technischen Hilfswerks (THW) hinzugezogen.
Zu diesem Zeitpunkt ging von dem Schaden selbst keine unmittelbare Gefahr aus, aber es bestand die Notwendigkeit, mögliche Folgeschäden durch eindringendes Regenwasser oder weitere Windböen zu verhindern.
Die Fachkräfte des THW entschieden sich, die Zwischendecke des Strohbodens mit Hilfe einer Plane zu sichern, um ein Eindringen von Regenwasser in das Wohnhaus zu verhindern.
Da eine potenzielle Gefahr für Fußgänger durch herabfallende Dachziegel bestand, wurde in Absprache mit der Gemeinde der angrenzende Gehweg für die Dauer der Sturmlage gesperrt.

Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen