Kalender
30. Januar 2023
  • Dienstabend Drohne

    30. Januar 2023  19:00 - 21:00

1. Februar 2023
  • Jugendfeuerwehr Dienstabend

    1. Februar 2023  18:00 - 20:00

3. Februar 2023
  • Jahreshauptversammlung

    3. Februar 2023  20:00 - 23:30

6. Februar 2023
  • Dienstabend

    6. Februar 2023  19:30 - 22:00

8. Februar 2023
  • Jugendfeuerwehr Dienstabend

    8. Februar 2023  18:00 - 20:00

15. Februar 2023
  • Jugendfeuerwehr Dienstabend

    15. Februar 2023  18:00 - 20:00

22. Februar 2023
  • Jugendfeuerwehr Dienstabend

    22. Februar 2023  18:00 - 20:00

23. Februar 2023
  • Dienstabend

    23. Februar 2023  19:30 - 22:00

27. Februar 2023
  • Dienstabend Drohne

    27. Februar 2023  19:30 - 21:30

1. MĂ€rz 2023
  • Jugendfeuerwehr Dienstabend

    1. MĂ€rz 2023  18:00 - 20:00

6. MĂ€rz 2023
  • Dienstabend

    6. MĂ€rz 2023  19:30 - 22:00

8. MĂ€rz 2023
  • Jugendfeuerwehr Dienstabend

    8. MĂ€rz 2023  18:00 - 20:00

15. MĂ€rz 2023
  • Jugendfeuerwehr Dienstabend

    15. MĂ€rz 2023  18:00 - 20:00

22. MĂ€rz 2023
  • Jugendfeuerwehr Dienstabend

    22. MĂ€rz 2023  18:00 - 20:00

29. MĂ€rz 2023
  • Jugendfeuerwehr Dienstabend

    29. MĂ€rz 2023  18:00 - 20:00

Wasser im Keller

Datum: 12. Juni 2019 um 17:56 Uhr
Dauer: 1 Stunde 4 Minuten
Einsatzart: TH  > TH K 
Einsatzort: Berkenthin, Berliner Straße
Einsatzleiter: Andre Papalia (WF)
Fahrzeuge: ELW 1, HLF 20/16, LF 16/12, MTW


Einsatzbericht:

Die Feuerwehr wurde nach einem starken Regenschauer zu einem Reihenhaus alarmiert, in dessen Keller durch das Fenster Wasser eindrang. Da es sich lediglich um relativ geringe Mengen Wasser handelte (ca. 1cm Wasserhöhe) konnte die Feuerwehr hier nicht tÀtig werden, da die Pumpen diese geringen Mengen nicht fördern können. Somit mussten die Bewohner sich selbst behelfen. Es wurden Tipps gegeben, wie man einen erneuten Wassereinbruch verhindern könnte.

In direkt angrenzender Nachbarschaft hatten noch 2 weitere Haushalte mit dem Wasser zu kĂ€mpfen, jedoch stand das Wasser lediglich vor dem Haus. Bei einem Haushalt war kein Eingreifen der Feuerwehr nötig, im anderen Fall konnte die Besatzung des HLF ein Eindringen in den Hausflur verhindern, indem ein kleiner Sandwall vor der TĂŒr geschĂŒttet wurde. Es wurde empfohlen, die WasserablĂ€ufe zu reinigen, damit das Wasser beim nĂ€chsten Regenfall abfließen kann.

Eine vierte Einsatzstelle konnte ebendfalls nach kurzer Sichtung wieder verlassen werden, auch hier war kein Eingreifen erforderlich.

Ein Appell der Feuerwehr an die Bevölkerung: Sollte es bei Ihnen nach einem Starkregen zu Wassereinbruch gekommen sein, ĂŒberlegen Sie bitte zunĂ€chst, ob Sie die Lage selbst in den Griff bekommen können – vielleicht auch unter Zuhilfenahme von Nachbarn oder Freunden. Bitte bedenken Sie: Die Feuerwehr nimmt ihre Aufgaben freiwillig wahr, alle Kameraden sind berufstĂ€tig und mĂŒssen ggf. ihre Arbeitsstelle verlassen oder zu Hause alles stehen und liegen lassen, um Ihnen zu helfen! Die Pumpen können erst ab einer Wasserhöhe von ca. 10cm eingesetzt werden. Vielen Dank!