Kalender
6. Oktober 2022
  • Jugendfeuerwehr Dienstabend

    6. Oktober 2022  17:30 - 20:00

10. Oktober 2022
  • Dienstabend

    10. Oktober 2022  19:30 - 21:30

12. Oktober 2022
  • Jugendfeuerwehr Dienstabend

    12. Oktober 2022  18:00 - 20:00

15. Oktober 2022
  • Hydrantenpflege

    15. Oktober 2022  9:30 - 11:30

19. Oktober 2022
  • Jugendfeuerwehr Dienstabend

    19. Oktober 2022  18:00 - 20:00

20. Oktober 2022
  • Dienstabend

    20. Oktober 2022  19:30 - 21:30

24. Oktober 2022
  • Dienstabend Atemschutz

    24. Oktober 2022  19:30 - 21:30

26. Oktober 2022
  • Jugendfeuerwehr Dienstabend

    26. Oktober 2022  18:00 - 20:00

29. Oktober 2022
  • Feuer Flitzer Übungsdienst

    29. Oktober 2022  10:00 - 12:00

2. November 2022
  • Jugendfeuerwehr Dienstabend

    2. November 2022  18:00 - 20:00

7. November 2022
  • Dienstabend

    7. November 2022  19:30 - 22:00

9. November 2022
  • Jugendfeuerwehr Dienstabend

    9. November 2022  18:00 - 20:00

12. November 2022
  • Feuer Flitzer Übungsdienst

    12. November 2022  10:00 - 12:00

13. November 2022
  • Kirchgang Volkstrauertag

    13. November 2022  9:00 - 12:00

16. November 2022
  • Jugendfeuerwehr Dienstabend

    16. November 2022  18:00 - 20:00

23. November 2022
  • Jugendfeuerwehr Dienstabend

    23. November 2022  18:00 - 20:00

30. November 2022
  • Jugendfeuerwehr Dienstabend

    30. November 2022  18:00 - 20:00

Verkehrsunfall

Datum: 22. Juli 2022 um 18:05
Dauer: 2 Stunden 5 Minuten
Einsatzart: TH  > THAUST 
Einsatzort: L221 Berkenthin Rtg. Klempau
Einsatzleiter: Sascha Papalia (WF)
Mannschaftsstärke: 1/8
Fahrzeuge: ELW 1, HLF 20/16, LF 16/12, MTW
Weitere Kräfte: 2x NEF, 3x POL, 4x RTW, OrgL Rettungsdienst


Einsatzbericht:

Wir wurden am frühen Freitagabend zu einem Verkehrunfall auf der L221 Richtung Klempau alarmiert, um auslaufende Betriebstoffe aufzunehmen.

Beim Eintreffen am Einsatzort wurde ein Frontalzusammenstoß zwischen zwei beteiligten PKW festgestellt. Insgesamt gab es 5 beteiligte Personen zu verzeichnen. Durch die Wucht des Zusammenpralls standen die Fahrzeuge ca. 50-60 Meter auseinander, sodass sich die Einsatzstelle insgesamt
über eine Strecke von ca. 100 Metern erstreckte.
Alle Personen konnten selbstständig ihre Fehrzeuge verlassen und befanden sich teilweise bereits in Betreuung. Der kurzfristig nach der Feuerwehr eingetroffene Rettungsdienst übernahm die Betreuung der vierköpfigen Familie aus dem ersten Fahrzeug. Der Fahrer des anderen Fahrzeuges wurde durch einen externen Ersthelfer betreut. Beim seinem Fahrzeug liefen Betriebsstoffe aus, die durch uns mit Ölbindemittel gebunden wurden.
Die Feuerwehr übernahm die Vollsperrung der Straße bis zum Einsatzende und säuberte die Einsatzstelle von herumliegenden Fahrzeugteilen.