Kalender
30. Januar 2023
  • Dienstabend Drohne

    30. Januar 2023  19:00 - 21:00

1. Februar 2023
  • Jugendfeuerwehr Dienstabend

    1. Februar 2023  18:00 - 20:00

3. Februar 2023
  • Jahreshauptversammlung

    3. Februar 2023  20:00 - 23:30

6. Februar 2023
  • Dienstabend

    6. Februar 2023  19:30 - 22:00

8. Februar 2023
  • Jugendfeuerwehr Dienstabend

    8. Februar 2023  18:00 - 20:00

15. Februar 2023
  • Jugendfeuerwehr Dienstabend

    15. Februar 2023  18:00 - 20:00

22. Februar 2023
  • Jugendfeuerwehr Dienstabend

    22. Februar 2023  18:00 - 20:00

23. Februar 2023
  • Dienstabend

    23. Februar 2023  19:30 - 22:00

27. Februar 2023
  • Dienstabend Drohne

    27. Februar 2023  19:30 - 21:30

1. MĂ€rz 2023
  • Jugendfeuerwehr Dienstabend

    1. MĂ€rz 2023  18:00 - 20:00

6. MĂ€rz 2023
  • Dienstabend

    6. MĂ€rz 2023  19:30 - 22:00

8. MĂ€rz 2023
  • Jugendfeuerwehr Dienstabend

    8. MĂ€rz 2023  18:00 - 20:00

15. MĂ€rz 2023
  • Jugendfeuerwehr Dienstabend

    15. MĂ€rz 2023  18:00 - 20:00

22. MĂ€rz 2023
  • Jugendfeuerwehr Dienstabend

    22. MĂ€rz 2023  18:00 - 20:00

Verkehrsunfall, auslaufende Betriebstoffe

Wir wurden heute Morgen per MeldeempfÀnger zu einem Verkehrsunfall auf der B208 zwischen Sierksrade und Berkenthin alarmiert.

Ein PKW war aus Sierksrade kommend ins Schlingern geraten und von der Fahrbahn abgekommen. Auf dem GrĂŒnstreifen durchbrach der PKW den Masten eines Verkehrsschildes und prallte dann gegen einen kleinen Baum.

Beim Eintreffen der Feuerwehr war bereits ein Streifenwagen der Polizei vor Ort. Nach kurzer Befragung der Fahrerin durch unsere First Responder konnte diese bereits an den eintreffenden Rettungsdienst ĂŒbergeben werden. Das Fahrzeug wurde durch die Feuerwehr stromlos geschaltet. Die beschĂ€digte Verkehrstafel wurde demontiert, um ein Herabfallen zu verhindern. Auf den Verkehrswegen waren keine auslaufenden Betriebstoffe vorzufinden, sodass die Feuerwehr nicht weiter tĂ€tig werden musste.

Verkehrsunfall: Auslaufende Betriebstoffe

Wir wurden zu einem Verkehrsunfall mit auslaufenden Betriebstoffen alarmiert. Auf der Anfahrt stellte sich heraus, dass ein mit 15 Tonnen Reet beladener Sattelzug nach rechts von der Fahrbahn abgekommen war und im ca. 1,5m tiefen Straßengraben gelandet war. Es stellte sich heraus, dass aufgrund der SchrĂ€glage des Fahrzeuges lediglich etwas Harnstoff aus einem Zusatztank austrat. Ein weiteres Austreten dieser Substanz wurde verhindert. Weitere Arbeiten fielen nicht an, sodass wir die Einsatzstelle nach knapp einer halben Stunde wieder verlassen konnten. Die Insassen des LKW blieben glĂŒcklicherweise unverletzt. Die Polizei sperrte die Straße zur Bergung des Sattelzuges.