Kalender
30. Januar 2023
  • Dienstabend Drohne

    30. Januar 2023  19:00 - 21:00

1. Februar 2023
  • Jugendfeuerwehr Dienstabend

    1. Februar 2023  18:00 - 20:00

3. Februar 2023
  • Jahreshauptversammlung

    3. Februar 2023  20:00 - 23:30

6. Februar 2023
  • Dienstabend

    6. Februar 2023  19:30 - 22:00

8. Februar 2023
  • Jugendfeuerwehr Dienstabend

    8. Februar 2023  18:00 - 20:00

15. Februar 2023
  • Jugendfeuerwehr Dienstabend

    15. Februar 2023  18:00 - 20:00

22. Februar 2023
  • Jugendfeuerwehr Dienstabend

    22. Februar 2023  18:00 - 20:00

23. Februar 2023
  • Dienstabend

    23. Februar 2023  19:30 - 22:00

27. Februar 2023
  • Dienstabend Drohne

    27. Februar 2023  19:30 - 21:30

1. März 2023
  • Jugendfeuerwehr Dienstabend

    1. März 2023  18:00 - 20:00

6. März 2023
  • Dienstabend

    6. März 2023  19:30 - 22:00

8. März 2023
  • Jugendfeuerwehr Dienstabend

    8. März 2023  18:00 - 20:00

15. März 2023
  • Jugendfeuerwehr Dienstabend

    15. März 2023  18:00 - 20:00

22. März 2023
  • Jugendfeuerwehr Dienstabend

    22. März 2023  18:00 - 20:00

29. März 2023
  • Jugendfeuerwehr Dienstabend

    29. März 2023  18:00 - 20:00

Sturmschaden

Während eines Sturmes wurde das Dach eines ehemaligen landwirtschaftlichen Gebäudes auf einer Fläche von ca. 30m² abgedeckt. Das Dach bestand aus Blech und Asbestplatten. Ein Teil des Daches war bereits heruntergerutsch, ein weiterer Teil schlug im Wind unkontrolliert hin und her.
Die Feuerwehr verfügt nicht über die technischen Mittel, das aufklaffende Dach zu sichern. Aufgrund angekündigter Sturmböen konnte ein Absperrbereich für herabfallende oder umherfliegende Dachteile nicht definiert werden, daher wurde entschieden, diese Teile zu entfernen. Zur Unterstützung wurden die THW Ortsverbände Ratzeburg und Mölln nach vorheriger Sichtung der Einsatzstelle durch einen Fachberater des THW angefordert. Mittels eines Kranes des THW sowie eines nachgeforderten Teleskopmastfahrzeuges der Feuerwehr Ratzeburg wurden Dachteile kontrolliert abgetragen. Aufgrund eingelagerten Hausrates unterhalb des offenen Daches wurde darüber hinaus entschieden, das Gebäude anschließend gegen eindringendes Regenwasser zu sichern. Dazu wurden Planen mittels Dachlatten am Dachstuhl verschraubt. Nach rund 8 Stunden waren alle Arbeiten abgeschlossen, sodass die Bewohner wieder in das Gebäude zurückkehren konnten.

Presseberichte:

https://www.facebook.com/1476144382621338/posts/3054992168069877/

https://www.facebook.com/1476144382621338/posts/3054934881408939/